Jacqueline Hénard ist Managing Director von CNC Communications & Network Consulting, ein internationales Beratungsunternehmen für Kommunikationsstrategie, und ist in diesem Rahmen insbesondere für die deutsch-französischen Geschäftsbeziehungen verantwortlich. Werdegang: Auslandskorrespondentin der Zeitungen FAZ und Die Zeit, Leiterin des europäischen Programms France Culture, Dozentin am Pariser Institut für Politikstudien Science Po Paris, Senior Policy Associate im European Council on Foreign Relations, Geschäftsführerin eines Beratungsunternehmens für innereuropäische Strategie. Jacqueline Hénard ist Autorin verschiedener Bücher, darunter „Berlin-Ouest: histoire d’une île allemande“ (Westberlin: Die Geschichte einer deutschen Insel), „Une certaine idée de la France” (Eine gewisse Vorstellung von Frankreich; in deutscher Sprache, trotz des Titels), „L’Allemagne: un modèle, mais pour qui?“ (Deutschland: Ein Modell, aber für wen?) mit einem Vorwort von Louis Gallois. Auszeichnungen : Ritterorden der Ehrenlegion, Internationaler Publizistik-Preis, Europäischer Initiativpreis, Sonderpreis des Deutsch-Französischen Kulturrates.