Geplante Veranstaltungen des DFWK

Keine Veranstaltung geplant
<<Oct 2017>>
MTWTFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Rückschau / Unsere bisherigen Veranstaltungen 2016

17. November 2016

Beaujolais Nouveau; ab 18h00; Restaurant „Pastis“

14. November 2016

Mitgliederversammlung und Jahresempfang; ab 18:00 Uhr, Hotel Maritim

9. September 2016

Sommerfest der internationalen Wirtschaftsvereinigungen
ab 18 Uhr; Châlet Suisse (Berlin-Dahlem)

8. September 2016

Abendgespräch mit Dr. Frank Jacob (ESCP Europe) und Delphine Mousseau (Zalando):
“How to address your customers online, through performance and brand marketing ?”
ab 18:00 Uhr; Berlin Capital Club

24. Mai 2016

Vorstellung seines neuesten Buchs « Berlin, Laboratoire d’innovations » von Autor Sébastien Vannier, freier Journalist in Berlin. Das zentrale Thema des Vortrags: “Welche Zukunftspläne für Berlin? ”
ab 18 Uhr; ESCP Europe Campus Berlin

14. März 2016

Abendgespräch mit Herr Dr. Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg GmbH über das Thema:
“Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg als Standort des Luftverkehrs in der Mitte Europas“;
ab 18 Uhr, Berlin Capital Club

18. Januar 2016

Neujahrsempfang des Deutsch-Französischen Wirtschaftskreises 2016
mit vorhergehender Konferenz auf Einladung des Botschafters Philippe Etienne zum Thema
„Was erwarten Arbeitnehmer und Arbeitgeber von Europa ?“
ab 19 Uhr Französische Botschaft

Veranstaltungen 2013- 2015

12. November 2015
Abendgespräch mit Herrn Alexis Hue, Unternehmer und Gründer mehrerer Start-ups in Berlin, um 18:00 im Berlin Capital Club
Herr Hue wird folgendes Thema angehen:
„Wie können Start-ups und Unternehmen voneinander profitieren?“

10. November 2015
”French-German Business Days“ organisiert von Les Echos und vom Handelsblatt

15. Oktober 2015
Frühstücksgespräch mit Herrn Philippe Gustin, ehemaliger Botschafter Frankreichs in Rumänien um 8:30 Uhr im Berlin Capital Club

14. und 15. Oktober 2015
”Les Entretiens de Malbrouk“ (Château de Malbrouk, Manderen)

7. Oktober 2015
Abendgespräch mit Herrn Shi Mingde, Botschafter von China, um 18:00 im Berlin Capital Club

28. September 2015
Debatte mit Herrn Prof. Dr. Stefan Schmidt von der ESCP Europe, Herrn Prof. Dr. Robert Wilken von der ESCP Europe und Herrn Gonzague Dejouany, CEO der EDF Deutschland GmbH und Präsident des DFWKs in der ESCP Europe zum Thema “Diversität im Top-Management“

25. September 2015
Jährliches Treffen der französischen und deutschen Clubs des Affaires in Saarbrücken

4. September 2015
Sommerfest der internationalen Wirtschaftsclubs in Berlin (Chalet Suisse, Dahlem)

11. Juni 2015
Mitgliederversammlung

22. Mai 2015
Frühstücksgespräch mit Herrn Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt

7. Mai 2015
Abendgespräch mit Herrn Patrice Pélissier, CEO von MEA AG

23. April 2015
Frühstücksgespräch mit Frau Dr. Claire Demesmay, Programmleiterin Frankreich / Deutsch-Französische Beziehungen in der DGAP e.V.

26. Februar 2015
Debatte mit Herrn Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, Philippe Leroy, Mitglied des Französischen Senats für die Moselle und Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes zum Thema : ,,Saarland und Moselle 1914-2014: Eine Region. Eine Geschichte. Eine Zukunft. Vier Generationen’’ in der Vertretung des Saarlandes beim Bund

5. Februar 2015
Abendgespräch mit Herrn Jakob von Weizsäcker, MdEP, Mitglied der Glienicker Gruppe

15. Januar 2015
Abendgespräch mit Frau Dr. Sigrid Nikutta, CEO von der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe)

15. Dezember 2014
Frühstücksgespräch mit Herrn Richard YUNG, Senator, Vize-Präsident des Ausschusses für Europäische Angelegenheiten und Mitglied des Finanzausschusses im französischen Senat
Thema : « Die Entwicklung der Euro-Zone und die Baken-Union »

2. Dezember 2014
Abendgespräch mit Herrn François VILLEROY DE GALHAU, Chief Operation Officer, BNP Paris.

13. Oktober 2014
Abendgespräch mit Herrn Dr. Volker HASSEMER, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Zukunft Berlin

18. September 2014
Abendgespräch mit Jörg ASMUSSEN, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und sociales

19. Juni 2014
Mitgliederversammlung – Französische Botschaft

11.-14. Juni 2014
Jährliches Treffen aller deutsch-französischen Wirtschaftsklubs von Frankreich une Deutschland in Montpellier

5. Juni 2014
Abendgespräch mit Herrn Dr. Andreas SCHOCKENHOFF, Mitglied des Deutschen Bundestages, Vorsitzender der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag.

27. Mai 2014
Abendgespräch mit Ulrike GUEROT, Senior Associate For Germany at The Open Society Initiative for Europe

20. Mai 2014
Abendgespräch mit Marwann LAHOUD, Chief Strategy and Marketing Officer Airbus Group

2. April 2014
Abendgespräch mit Michael LINK, Staatsminister a.D.

17. Februar 2014
Vortrag von Gilles UNTEREINER, Hauptgeschäftsführer der CCFA in Kooperation mit der ESCP Europe.

12. Dezember 2013
Peter Obermark, Nationale Stärken bündeln, globale Marktpotenziale erschließen, konzernweit wachsen – was Unternehmensführung aus französischer Sicht erfolgreich macht

21. / 22. November 2013
14. jährliches Treffen der deutsch-französischen Wirtschaftsklubs aus Frankreich und Deutschland

20. September 2013
Michael Eilfort, Europäische Schulden, ehrlich gerechnet: Italien Spitze, Deutschland bedroht, Frankreich ein Risiko

5. September 2013
Jacqueline Hénard et Pierre Zapp, Ist das deutsche Wirtschaftsmodell so erfolgreich?

4. Juni 2013
Günther Krichbaum, 50 Jahre Elysée-Vertrag : Deutschlands und Frankreichs Impuls für Europa

15. Mai 2013
Dr. Martin Schwanholz, Die beste aller möglichen Welten – Frankreich und Deutschland als Wegbereiter einer vertieften europäischen Integration

19. April 2013
Louis Duvernois, Betrachtungen und Vorschläge zur französischen Wirtschaftspolitik im Ausland.

13. März 2013
Private Besichtigung der Ausstellung „De Gaulle-Adenauer: Wegbereiter der deutsch-französischen Freundschaft“ im Auswärtigen Amt. Präsentation der Ausstellungstücke durch die anerkannte Spezialistin und Mitglied der Fondation Charles de Gaulle Frau Neau-Dufour

Veranstaltungen 1983 – 2012 (ab Gründung bis Umbenennung des Club des Affaires de Berlin)

Am 17.12.2012 wurde der „Club des Affaires de Berlin“ umbenannt in
„Cercle Economique Franco-Allemand / Deutsch-Französischer Wirtschaftskreis“.

29. November 2012
Ort: Hotel Regent Berlin
Frau Virginie Taittinger, Inhaberin
Vortrag und exklusive Verkostung von Champagner Taittinger „Virginie T“
NEUE WEGE FÜR DEN CHAMPAGNER

20. September 2012
Ort: Tour TOTAL, TOTAL Deutschland GmbH
Herr Burkhard Reuss, Mitglied der Geschäftsleitung von Total Deutschland GmbH, Direktor Kommunikation und Public Affairs
Herr Pascal Havy, Leiter Allgemeine Verwaltung Total Deutschland GmbH und Projektleiter des „Tour Total“
Herr Erik Thomson, Geschäftsführer von CA Immo (Planung und Bau vom Turm und vom Viertel Europacity)
EXKLUSIVE BESICHTIGUNG – 3 WOCHEN VOR DER OFFIZIELLEN EINWEIHUNG – DES NEUEN TOUR TOTAL (ERSTES BÜROHAUS IM NEUEN QUARTIER EUROPACITY) UND PRÄSENTATION DES PROJEKTS „EUROPACITY“

24. August 2012
Ort: Restaurant „Châlet Suisse“
SOMMERFEST DER INTERNATIONALEN WIRTSCHAFTVEREINIGUNGEN IN BERLIN

06. Mai 2012
Ort: Hotel „Novotel Berlin Mitte“
WAHLABEND ANLÄSSLICH DES 2. WAHLGANGS DER FRANZÖSISCHEN PRÄSIDENTENSCHAFTSWAHL (Fernsehübertragung, anschließend Diskussion)

14. Februar 2012
Ort: Bombardier Transportation GmbH in Hennigsdorf
BOMBARDIER TRANSPORTATION: EIN GLOBAL PLAYER AUF DEUTSCHEN SCHIENEN
BESICHTIGUNG DES WERKS HENNIGSDORF
Einführung: Bombardier und das Werk Hennigsdorf
Besichtigung der Produktion
Vortrag durch Herrn Philippe Casgrain, Head of Project Management & Operations Improvement, BU3-Mainline & Metros, mit anschließender Diskussion:
„AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN IM VERKEHRSWESEN“

11. Januar 2012
Ort: Figge von Rosen Galerie Berlin
Frau Maud Piquion, Direktorin der Galerie und Independant Art Manager
DIE KUNSTGALERIE: WARUM KAUFT MAN KUNST UND ZU WELCHEM PREIS?
(Im Anlass der Ausstellung „Season’s Greetings“)

13. Dezember 2011
Ort: Askania Uhrensalon (Hackesche Höfe)
Herr Leonhard R. Müller, Aktionär und Vorstandsvorsitzender der Uhrenmanufaktur Askania
„140 JAHREN UND IMMER NOCH SEXY“: COMEBACK DER LEGENDE ASKANIA

01. Dezember 2011
Ort: Hotel „Novotel Berlin Mitte“
Herr Dr. Martin Koopmann, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied – Europäischer Dialog, Stiftung Genshagen
WEIMARER DREIECK: THEORIE UND PRAXIS

02. November 2011
Ort: Bode Museum
BESICHTIGUNG IM BODE MUSEUM DER AUSSTELLUNG „GESICHTER DER RENAISSANCE“
Herr Dr. Stefan Weppelmann, Initiator und Kurator der Ausstellung: Führung der 1. Gruppe
Herr Thomas Hoffmann, Kunsthistoriker: Führung der 2. Gruppe

15. Oktober 2011 (gemeinsamer Empfang mit dem KunstBüroBerlin, Frau Ruth Martius)
CHRISTIAN CHAIZE
„PRAIA PIQUINIA TO PRAIA GRANDE”
Eröffnung der Ausstellung, Führung mit Herrn Christian Chaize, Photograph aus Lyon

12. Oktober 2011
Ort: Hotel „Novotel Berlin Mitte“
Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Franz, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
EIN BISSCHEN SPASS MUSS SEIN … DARF WERBUNG ALLES?

17. September 2011
Kunstreise nach Meißen
Schlossführung in der Albrechtsburg
„Tisch- und Tafelkultur bei der Porzellan-Manufaktur Meissen®“ mit Vortrag und Mittagessen
Besichtigung der Porzellan-Manufaktur Meissen®, Führung durch:
– Schauhalle (Museum) „All Nations are Wellcome“
– Schauwerkstatt (Vorführung der Herstellung)
– Sonderausstellung „ZEIT AUSZEIT“

02. September 2011
Ort. Restaurant „Châlet Suisse“
SOMMERFEST DER INTERNATIONALEN WIRTSCHAFTVEREINIGUNGEN IN BERLIN

11. Juli 2011 (gemeinsame Veranstaltung mit TOTAL Deutschland GmbH im EUREF-Campus – InnoZ GmbH (Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel))
Ort: Euref-Campus-Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH
Herr Dr. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer von NOW GmbH (Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie);
Herr Thomas Meißner, stellvertretender Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO
Herr Patrick Schnell, Leiter Netzentwicklung Total Deutschland GmbH
ELEKTROMOBILITÄT: QUO VADIS?
– Wie weit ist die Forschung beim Thema Elektroauto?
– Wie wird das Auto von morgen aussehen?
– Wie groß ist der Markt für Elektromobilität?
VORSTELLUNG EINIGER DER MODERNSTEN ELEKTRO-FAHRZEUGE UND MÖGLICHKEIT SIE LIVE ZU TESTEN

07. Juni 2011
Ort: Hotel „Novotel Berlin Mitte“
Herr Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin
TOURISMUS IN BERLIN: AUFERSTEHUNG EINER METROPOLE

24. März 2011
Ort: AlliiertenMuseum
Herr Generalmajor Bruno Pinget, Verteidigungsattaché bei der Französischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland
HERAUSFORDERUNGEN UND AUSSICHTEN DER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN BEZIEHUNG IM BEREICH DER SICHERHEIT UND DER VERTEIDIGUNG
Vor dem Vortrag: Besichtigung des AlliiertenMuseum
„Auf den Spuren der Westmächte“, Führung durch Frau Uta Birkemeyer, wissenschaftliche Mitarbeiterin

24. Februar 2011
Ort: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)
Frau Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance in Berlin
DIE WIRTSCHAFTLICHEN CHANCEN EINER KLUGEN ENERGIEWENDE
Podiumsdiskussion nach dem Vortrag:
Herr Carsten Retzke, Leiter Sonderprojekte / Wasserstoff, Total Deutschland GmbH
Herr Werner Diwald, Mitglied des Vorstands Enertrag AG
Herr Dr. Oliver Weinmann, Geschäftsführer Vattenfall Europe Innovation GmbH
Moderation: Herr Günther Grassmann, Geschäftsführer Utility Competence GmbH

27. Januar 2011
NEUJAHRSEMPFANG im Restaurant Fischerhütte Weinhandlung am Schlachtensee

16. Dezember 2010
WEIHNACHTSFEIER im Restaurant Il Calice / Piazza Italiana auf dem Gendarmenmarkt (Weihnachtsmarkt)

22. November 2010
Ort : BASF Services Europe GmbH
Führung durch den Abend: Herr Johannes Brinkkötter, Geschäftsführer der BASF Services Europe GmbH
Begrüßung: Herr Wolf Burkhard Wenkel, Hauptgeschäftsführer der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V., Vorstand Berliner Wirtschaftsgespräche
Podiumsdiskussion:
Herr Dipl.-Kaufmann Franck Bielka, Vorstand dewego, Staatssekretär a.D.
Herr Peter Keibel, IGBAU
Herr Dipl.-Kaufmann René Richter, CFO der Kondor Wessels Holding
Moderation: Herr Stefan Zackenfels, MdA, Vorstand Berliner Wirtschaftsgespräche
MACHT WOHNUNGSBAU NOCH ODER WIEDER SINN?

19. Oktober 2010
BESICHTIGUNG: DAS NEUE MUSEUM UND SEINE SAMMLUNGEN
Führung durch Frau Dr. Alix Hänsel, stellvertretende Direktorin

16. September 2010
BESICHTIGUNG: DAS MOTORRADWERK BMW, BERLIN SPANDAU
(MOTORENMONTAGE UND MOTORRADENDMONTAGE)

27. August 2010 Ort: Restaurant „Châlet Suisse“
SOMMERFEST DER INTERNATIONALEN WIRTSCHAFTVEREINIGUNGEN IN BERLIN

13. Juli 2010
EINLADUNG ZUR FRANZÖSISCHEN „FÊTE NATIONALE“ AUF DEM PARISER PLATZ IN BERLIN

30. Juni 2010
Ort: Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland
Herr Andrey Zverev, Chef des Handels- und Wirtschaftsbüros der Russischen Botschaft
DIE HANDELSBEZIEHUNGEN ZWISCHEN DER EUROPÄISCHEN UNION UND RUSSLAND.
EINE PRÄSENTATION

12. April 2010
Ort: Hotel Dorint Novotel
Frau Inga Michler, Volkswirtin und Wirtschaftsjournalistin bei „Die Welt“, Autorin des Buchs „Wirtschaftswunder 2010“
DAS NEUE WERTESYSTEM FÜR DIE GESAMTE WIRTSCHAFT

15. März 2010
Ort: Studio Babelsberg AG in Potsdam-Babelsberg
Herr Dr. Carl Woebcken, CEO Studio Babelsberg AG
EXKLUSIVE STUDIO-TOUR IN BABELSBERG

26. Januar 2010
NEUJAHRSEMPFANG in der AUSTERNBANK im Restaurant Gendarmerie Berlin
Ehrengast: Herr Dr. Andreas Schockenhoff, Vorsitzender der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag

18. Dezember 2009
JAHRESABSCHLUSSFEIER im Restaurant der Galeries Lafayette  auf dem Gendarmenmarkt (Weihnachtsmarkt)

18. November 2009
Ort: International Club Berlin
Herr Dieter Kosslick, Intendant der Internationalen Filmfestspiele in Berlin, Honorarprofessor an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg
TOTAL INTERNATIONAL – DIE BERLINALE WIRD 60

17. November 2009 (gemeinsame Veranstaltung mit der ESCP Europe und Sony Europe GmbH)
Ort: Sony Europe GmbH (Sony Center)
Herr Prof. Dr. Michael Braungart, Chemiker und Mitverfasser des Bestsellers „Einfach intelligent produzieren: Cradle to cradle“
Herr Dr. Georg Winter, Geschäftsmann, Umweltschützer und Befürworter der nachhaltigen Unternehmensführung
Herr Achim Steiner, Vorsitzender des UN-Umweltprogramms (UNEP)
Grußwort: Frau Caroline Bruniau-Schöllkopf, Vizepräsidentin des Club des Affaires de Berlin, Leiterin Company Relations bei der ESCP Europe
NACHHALTIGES MANAGEMENT – WELCHEN BEITRAG KÖNNEN UNTERNEHMEN LEISTEN, UM UNSEREN PLANETEN FÜR ZUKÜNFTIGE GENERATIONEN ZU BEWAHREN?

05. November 2009
Ort: „Nörr Stiefenhofer Lutz“ / Begrüßung: Frau Dr. Astrid Frense im Namen von Nörr Stiefenhofer Lutz
Herr Stefan Einrichshofen, Nörr Stiefenhofer Lutz: Die deutsche Erbschaftsteuer nach der Reform
Herr Roland Krenz, PricewaterhouseCoopers, PWC: Die Erbschaftsteuer in Frankreich
Herr Dr. Martin Liebernickel, PWC: Grenzüberschreitende Fälle, internationale Abkommen
ERBSCHAFTSTEUERPLANUNG ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH

28. August 2009
Ort: Restaurant „Châlet Suisse“
SOMMERFEST DER INTERNATIONALEN WIRTSCHAFTVEREINIGUNGEN IN BERLIN

01. Juli 2009 (gemeinsame Veranstaltung mit der ESCP EUROPE)
Ort: ESCP Europe
Grußwort: Frau Caroline Bruniau-Schöllkopf, Vizepräsidentin des Club des Affaires de Berlin, Leiterin Company Relations bei der ESCP Europe
Frau Béatrice Guillaume-Grabisch, Geschäftsführerin der Coca-Cola Deutschland GmbH
DIE MARKENFAMILIE VON COCA-COLA … UND WIE EINE NEUE MARKE ZUR WELT KOMMT

04. Juni 2009
Ort: Botschaft des Königreichs Marokko in der Bundesrepublik Deutschland
S.E. Rachad Bouhlal, Botschafter von Marokko in Deutschland
LE MAROC ENTRE TRADITION ET MODERNITÉ

06. Mai 2009
Ort: Restaurant „Die Silberterrasse“ im KaDeWe Berlin
Herr Gérard Roth, Direktor der Electricité de France (EDF) für Deutschland in Paris und Aufsichtsratmitglied der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW)
ERFOLGREICHE DEUTSCH-FRANZÖSISCHE KOOPERATION, HERAUSFORDERUNGEN DES DEUTSCHEN ENERGIEMARKTES, INTERNATIONALE STRATEGIE DER EDF-GRUPPE

24. März 2009
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Dr. Ulrich Franz,, Rechtsanwalt, Kanzlei FRANZ – SCHULKAMP
EINE STIFTUNG, EINE SCHAUSPIELERIN UND IHRE CREME

26. Februar 2009
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Artur Zipf, Projekt Manager bei Malik Management Zentrum St. Gallen AG
PROFESSIONELLES MANAGEMENT – UNTERNEHMERISCHE GESAMT-VERANTWORTUNG

29. Januar 2009
NEUJAHRSEMPFANG im Restaurant „Die Silberterrasse“ des KaDeWe Berlin

14. Oktober 2008
„ 25 JAHRE CLUB DES AFFAIRES DE BERLIN 1983 – 2008 “
Ort: Begrüßung und Vorträge im Auditorium der Französischen Botschaft, Empfang in den Salons der Botschaft, Ausklang im Hotel Adlon
FESTAKT IN DER FRANZÖSISCHEN BOTSCHAFT (Simultanübersetzung)
Begrüßung durch S.E. Bernard de Montferrand, Botschafter der Französischen Republik in Deutschland und Ehrenpräsident des Club des Affaires de Berlin
Vortrag von Herrn Pierre-Etienne Cambillard, Gründungspräsident
ZUR HISTORIE DES CLUB DES AFFAIRES DE BERLIN
Festvortrag von Herrn Francis Mer, ehemaliger Wirtschafts- und Finanzminister Frankreichs, Präsident des Club économique franco-allemand, Paris (CEFA) und Aufsichtsratsvorsitzender Safran SA
ROLLE DER UNTERNEHMEN BEIM AUFBAU EUROPAS
Vortrag von Herrn Jérôme Gauliard, Präsident des Club des Affaires de Berlin
DIE ZUKUNFT DES CLUB DES AFFAIRES DE BERLIN

6. Oktober 2008
Ort: Hotel The Regent Berlin
Herr Damien Motte, Repräsentant des Hauses Roederer für Europa
GESCHICHTE UND DEGUSTATION VON CHAMPAGNER UND WEINE DER GRUPPE ROEDERER

9. Juli 2008
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Jean-François Boittin, Leiter der Wirtschaftsabteilung der Französischen Botschaft
ÜBERBLICK ÜBER DIE WIRTSCHAFTSPOLITISCHEN SCHWERPUNKTE DER FRANZÖSISCHEN PRÄSIDENTSCHAFT

13. Mai 2008
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Benoît Chervalier, Autor des Buches « La mondialisation démystifiée, un iPhone à Bamako »
THEMA : WARUM KIPPT DIE WELT ZUR ZEIT UM ?

11. April 2008
Ort: Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin
Führung von Herrn Dr. Stefan Weppelmann, Kurator, durch die Ausstellung
„FANTASIE UND HANDWERK“
Cennino Cennini und die Tradition der toskanischen Malerei von Giotto bis Lorenzo Monaco

8. April 2008
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Harald Schultz, Journalist und Initiator des mit dem Deutsch-Französischen Journalistenpreis 2007 ausgezeichnete Internetportal „Frankreich-heute.de“
BERICHT ÜBER SEINE ERFAHRUNGEN ALS JOURNALIST UND VORSTELLUNG DES PORTALS « Frankreich-heute.de »

11. März 2008
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr René Richter, Kaufmännischer Leiter von Kondor Wessels Holding GmbH
VORSTELLUNG DER UNTERNHEMENSGRUPPE KONDOR WESSELS HOLDING UND BERICHT ÜBER DIE AKTUELLE KREDITKRISE UND DIE REAKTION DARAUF AUS SICHT EINES BETROFFENEN MARKTTEILNEHMERS

15. Februar 2008
Ort: Galerie ANYWAY
Finissage der Ausstellung
SAVIGNY: UNSICHTBARE GESCHICHTEN, KÖRPERBLENDE

5. Februar 2008
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Loik Hennekinne, Berater des Präsidenten, PlaNet Finanzen und
Frau Delphine Bazalgette, Vertreterin PlaNet Finanzen Deutschland e.V.
MIKROFINANZ UND ENTWICKLUNGSHILFE ;, ZUSAMMENKUNFT MIT DER ORGANISATION PLANET FINANZEN

29. Januar 2008
NEUJAHRSEMPFANG in der Newton Bar

19. Dezember 2007
JAHRESABSCHLUSSFEIER im Restaurant der Galeries Lafayette  auf dem Gendarmenmarkt (Weihnachtsmarkt)

3. Dezember 2007 (Diskussionsabend gemeinsam mit den Ehemaligen von Sciences Po)
Ort: Auditorium der französischen Botschaft von Frankreich in Berlin
Herr Jacques Rivoal, Präsident Renault Deutschland
100 JAHRE FRANZÖSISCHE PRÄSENZ VON RENAULT IN DEUTSCHLAND; PERSPEKTIVEN VON RENAULT

26. November 2007 (Podiumsdiskussion mit Beteiligung der Commerzbank AG und von La Gazette de Berlin)
Ort: Haus der Commerzbank
Gäste:
Herr Alexander von Sobeck, Leiter des ZDF-Büros in Paris
Herr Jean-Philippe Lacour, Korrespondent der Wirtschaftszeitung La Tribune in Berlin
Herr Régis Présent-GriotChefredakteur der Zeitung La Gazette de Berlin
Herr Pascal Thibault, Deutschlandkorrespondent von RFI
DEUTSCHLAND – FRANKREICH – ZWISCHEN PARTNERSCHAFT , ZWISCHEN KONKURRENZ: VERTRAUEN ODER MISSTRAUEN?

20. November 2007 (gemeinsam mit Fondation pour l’Innovation Politique, Deutsche Gesellschaft e.V. und Centre of Social Conservative Policy)
Ort: Hotel The Regent Berlin
WIRTSCHAFTSDIALOG „ BERLIN – MOSCOU – PARIS “
Begrüßung: Herr Jérôme Gauliard, Präsident des Club des Affaires de Berlin
Moderation: Herr Yevgeny Fyodorov, Vorsitzender des Duma-Ausschusses für Wirtschaftspolitik und
Herr Robert Ummen, Leiter des Institut für Standortmarketing und früherer Chefredakteur bei der Welt Wirtschaft/Immobilien
Redner:
Nikolay Kotjin, Stellvertretender Leiter des Bundesdienstes für ökologische, technologische und atomare Kontrolle
Die Rolle des russischen Staates zur Schaffung von Investitions- und Rechtssicherheit
Oliver Wieck, Geschäftsführer des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft
Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen
Prof. Dr. Georg Erdmann, Technische Universität Berlin und President elect International Association of Energy Economics
Energiewirtschaftspolitische Themen zwischen Russland und Europa
Yevgeny Tugolukov, Vorsitzender des Direktorenrats der Aktiengesellschaft „Energomshinostroitelnyj aljans
Die Bedeutung neuer Energien für die Energiewirtschaft Russlands
Sergey Safonov, Geschäftsführer der Aktiengesellschaft Gaz-Oil
Das Investitionsklima im Gebiet Kaliningrad der Russischen Föderation
Ildar Gobdrakhmanov, Mitglied des Duma-Ausschusses für Haushalt und Steuern
Gewerbefreiheit – eine Garantie der Entwicklung für Russlands Wirtschaft
René André, Abgeordneter des französischen Parlaments a.D., Vize-Präsident des EU-Ausschusses des französischen Parlaments a.D.
Andrey Burenin, Mitglied des Duma-Auschusses für Budget und Steuern
Geoökonomie und ökonomische Souveränität
Vladimir Gamza, Vorsitzender des Direktorenrats der « Agrochimbank »
Die Entwicklung des russischen Finanzsystems im Kontext des globalen Finanzmarktes
Vadim Yurko, Vizepräsident, Marketingleiter der VTB 24 Bank
Die Entwicklung des russischen Banksystems
Alain Baruc, Directeur Commercial VINCI Construction Grands Projets
Erfahrungen der europäischen Bauwirtschaft in Russland
Yuri Rafalsky, Generaldirektor der Holding-Company CZNK
Die Investitionsentwicklung Russlands
Schlusswort: Herr Jérôme Gauliard

14. November 2007
SOIREE BEAUJOLAIS IN DEN GALERIES LAFAYETTE (Beaujolais Nouveau 2007)

6. November 2007
IN DEN « BERLINER UNTERWELTEN »
(Besichtigung : « Dunkle Welten » in der Luftschutzanlage Gesundbrunnen)

9. Oktober 2007 (Gemeinsame Veranstaltung mit der ESCP-EAP, European School of Management)
Ort: ESCP-EAP
Herr Joachim Bitterlich, Executive Vice President International Affairs bei Veolia Environnement Paris
HERAUSFORDERUNGEN DER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN ZUSAMMENARBEIT IN DER EUROPÄISCHEN UNION, INSBESONDERE IM RAHMEN DES BINNENMARKTES

29. August 2007 (organisiert durch die „Konferenz internationaler Wirtschaftsverbände in Berlin“ (KIWB) in Zusammenarbeit mit der IHK Berlin)
Ort: Ludwig Erhard Haus
Herr Peer Steinbrück, Bundesfinanzminister
UNTERNEHMERSTEUERREFORM – PUNKTET DEUTSCHLAND ALS STANDORT ?

4. Juli 2007
Ort: Hotel „The Regent Berlin“
Herr Dieter Mittelsdorf, Prestige Sales Ambassador
DEGUSTATION VON JAHRGANGSCHAMPAGNER DER MARKEN MOET & CHANDON UND VEUVE CLIQUOT

26. Juni, 8. Juli und 6. September 2007
Ort: Neue Nationalgalerie
3 Führungen durch die Sonderausstellung durch Frau Dr. Beate Zimmermann, Kunsthistorikerin, Dozentin an der Freien Universität Berlin, arbeitet für das Deutsche Guggenheim Berlin sowie für die Kunstsammlung der Deutschen Bank)
„DIE SCHÖNSTEN FRANZOSEN KOMMEN AUS NEW YORK“

13. Juni 2007
Ort: International Club Berlin
Herr Hans Wall, Aufsichtsratsvorsitzender der Wall AG
HANS WALL – ERFOLGSSTORY EINES MITTELSTÄNDLERS

22. April und 6. Mai 2007 (Wahlabende mit Beteiligung von Peugeot Avenue und Paris-Berlin)
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Einführung in die politische Landschaft Frankreichs durch :
Herr Jérôme Bony, Deutschland-Korrespondent France 2 Berlin
Herr Pierre Janin, Chefredakteur / Herausgeber Paris-Berlin
Frau Dr. Christine Pütz, Forscherin in Politologie im Centre Marc Bloch Bloch
Herr Pascal Thibault, RFI Korrespondent
FRANZÖSISCHE PRÄSIDENTSCHAFTSWAHLEN 2007

6. März 2007
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Dr. Rainer Seider, Leiter des Büros des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des deutsch-französischen Vertrages
VORSTELLUNG DER MIT DEM AMT DES BEVOLLMÄCHTIGTEN VERBUNDENEN AUFGABEN SOWIE BISHER REALISIERTE UND ZUKÜNFTIGE

6. Februar 2007
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Marco Thiele, Geschäftsführer der Berliner Werbeagentur XIX
VORSTELLUNG DER WERBEAGENTUR XIX

25. Januar 2007
Ort: Hotel „The Regent Berlin“
Rede von S.E. Herr Claude Martin, Botschafter von Frankreich in der Bundesrepublik Deutschland
NEUJAHRSEMPFANG

13. Dezember 2006
JAHRESABSCHLUSSFEIER im Restaurant der Galeries Lafayette  auf dem Gendarmenmarkt (Weihnachtsmarkt)

5. Dezember 2006
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Rainer Bormann, Vorstandsvorsitzender der ORCO Germany
VORSTELLUNG DER ORCO GERMANY, EINE TOCHTER DER ORCO PROPERTY GROUP

15. November 2006
SOIREE BEAUJOLAIS IN DEN GALERIES LAFAYETTE (Beaujolais Nouveau 2006)

9. November 2006
Ort: Haus der Commerzbank
GERMAN REAL ESTATE INVESTMENT TRUST
NEUER IMPULS FÜR DEN DEUTSCHEN IMMOBILIENMARKT
Begrüßung durch Herrn Hansgeorg Hauser, Beauftragter des Vorstandes, Commerzbank AG
Kurzvorträge und Podiumsdiskussion unter der Leitung von Herrn Roland Krenz, Rechtsanwalt und Avocat, PricewaterhouseCoopers, Mitglied des Vorstands des Club des Affaires de Berlin mit folgenden Teilnehmern:
Herr Uwe Wewel, Referatsleiter, Bundesministerium der Finanzen
Herr Jens Friedemann, Verantwortlicher Redakteur, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Herr Dr. Detlev Dietz, Geschäftsführer, Commerzbank Grundbesitz Gruppe
Herr Uwe Stoschek, Global Real Estate Tax Leader, PricewaterhouseCoopers, Berlin

7. November 2006
Besichtigung mit Führung im « Max Liebermann Haus » am Pariser Platz der Ausstellung:
NAPOLEON KUNST UND KARIKATUR UM 1800

25. Oktober 2006
Ort: Hotel Dorint Novotel
Staatssekretär Dr. Thomas Mirow, Bundesministerium der Finanzen
FINANZPOLITISCH RELEVANTE SCHWERPUNKTE DER DEUTSCHEN G7/G8- UND
EU-PRÄSIDENTSCHAFT

12. September 2006
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Vorstellung der Firma NOVALED AG, Dresden durch
Herr Gildas Sorin, Vorstand der Novaled AG
Podiumsdiskussion zum Thema:
FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG ALS STANDORTVORTEIL FÜR BERLIN?

22. August 2006
Ort: European School of Management and Technology (esmt)
Sommertreffen der Wirtschaftsverbände 7 Länder in Berlin auf Initiative der ACC in Zusammenarbeit mit der European School of Management and Technology (esmt):
American Chamber of Commerce in Germany
British Chamber of Commerce in Germany
Club des Affaires de Berlin
Italienische Handelskammer für Deutschland
Schwedische Handelskammer Region Berlin
Schweizerisch-Deutscher Wirtschaftsclub Berlin-Brandenburg
Türkisch-Deutsche Unternehmensvereinigung Berlin-Brandenburg
Herr Prof. Dr. Wulff Plinke, Dekan der European School of Management and Technology
BERLIN – EIN NEUES ZENTRUM FÜR MANAGEMENTWISSEN IN EUROPA
(MIT BESICHTIGUNG DER ESMT)

15. Juni 2006 (gemeinsam mit dem Institut Français Berlin, in der Maison de France)
ABEND DER FRANZÖSISCHEN KULTUR UND SPRACHE

9. Mai 2006
Ort: Freie Universität Berlin
Herr Prof. Dr. Günter Faltin, “Freie Universität, Entrepreneurship”
DIE KRAFT DER IDEE – ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN GRÜNDEN

4. April 2006
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Dr. Christian Schöning, Rechtsanwalt (Kanzlei Grawert, Schöning, Berlin)
Herr Dr. Thomas Weyer, Geschäftsführer „Technik/BBI der Berliner Flughäfen“
BBI – EIN NEUER FLUGHAFEN FÜR BERLIN
DIE ENTSCHEIDUNG DES VERWALTUNGSGERICHTES UND SEINE FOLGEN

15. März 2006
Ort: Rundfunk Berlin Brandenburg
Impulsrede: Herr Ahmet Nazif Alpman, Generalkonsul der Türkei in Berlin
Diskussionsrunde unter Mitwirkung der TDU « Deutsch-Türkische Unternehmervereinigung Berlin-Brandenburg » und radiomultikulti vom „Rundfunk Berlin-Brandenburg“
Moderation: Dr. Cem Dalaman, rbb radiomultikulti
Diskussionsteilnehmer:
Herr Dr. Lale Akgün, MdB – SPD
Herr Thomas Kossendey, MdB – CDU
Herr Dr. Konrad Adam, Chefkorrespondent – Die Welt
Herr Patrice Drouin, Deutschlandkorrespondent – Les Echos
TÜRKEN VOR BRÜSSEL – GROSSE EUROPÄISCHE CHANCE ODER « ENDE DES ABENDLANDES » ?

22. Februar 2006
Ort: Olympiastadion Berlin
Herr Peter von Löbbecke, Geschäftsführer des Olympiastadion Berlin GmbH
DAS BERLINER STADION UND SEINE GESCHICHTE (mit Führung durch das Stadion)

16. Februar 2006
Ort: Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin
Herr Dr. Stefan Weppelmann, Kurator
Führung durch die Sonderausstellung zur erzählenden Malerei des späten Mittelalters und der frühen Renaissance: „GESCHICHTEN AUF GOLD“

7. Februar 2006
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Dr. Martin Koopmann, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)
AKTUELLE HANDLUNGSOPTIONEN FÜR EUROPA – EINE DEUTSCH-FRANZÖSISCHE BETRACHTUNG

9. Januar 2006
NEUJAHRSEMPFANG im Abgeordnetenhaus zu Berlin
Herr Dr. Thilo Sarrazin, Finanzsenator
AKTUELLE ASPEKTE DER BERLINER WIRTSCHAFTSPOLITIK

6. Dezember 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Wilhelm von Boddien, Geschäftsführer des Fördervereins Berliner Schloss e.V.
DER WIEDERAUFBAU DES „BERLINER STADTSCHLOSSES“,
EIN „GRAND LOUVRE“ FÜR BERLIN?

1. November 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Alain Estiot, Geschäftsführer Qualität bei der Toll Collect GmbH
ERFAHRUNGEN MIT DER LKW-MAUT NACH ZEHN MONATEN

4. Oktober 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Dr. Horst Dietz, Präsident des Industrial Investment Council
DIE TRÜMPFE DER NEUEN BUNDESLÄNDER: DAS BEISPIEL DER AUTOMOBILINDUSTRIE

26. September 2005
Ort : Hotel „Dorint Novotel Berlin am Tiergarten“
Herr Michael Verhoff, Director of Operations Dorint-Novotel
BEDEUTUNG DER ACCOR/DORINT GRUPPE FÜR BERLIN UND DEUTSCHLAND

6. September 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Albert Letondel, Confrérie des Chevaliers du Tastevin de Bourgogne
WEINBAUTRADITION, SITUATION DER WEINBAUINDUSRIE IM ZEITALTER DER GLOBALISIERUNG UND ZUR GESCHMACKLICHEN ENTWICKLUNG GROßER FRANZÖSISCHER WEINE, WEINVERKOSTUNG

28. Mai 2005
BESICHTIGUNG DES BUNDESKANZLERAMTES

3. Mai 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Frau Petra Winkler-Maître, Beauftragte für deutsch-französische Beziehungen im Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
SCHWERPUNKTE DEUTSCH-FRANZÖSISCHER ZUSAMMENARBEIT IN DER VERKEHRSPOLITIK

15. und 16. April 2005
(Überregionales Treffen in Berlin: Club des Affaires de Berlin, Amicale de Hambourg und Deutsch-Französischer Wirtschaftsclub für Mecklenburg-Vorpommern)
Grußworte: Herr Dietmar Düdden, Leiter Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung,
Herr Roland Engels, Leiter Wirtschaftsförderung Berlin international
„LE PRINTEMPS A BERLIN“ / BESUCH IM GRÜNDERZENTRUM PANKOW PARK, BESICHTIGUNG VON ELEKTRONIK NETWORK AG (Herr Dr. Anjou Appelt), CLUSTER LABS GMBH (Herr Rolf-Peter Milczarek), REICHSTAG

5. April 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Thierry Pflimlin, Geschäftsführer der TOTAL Deutschland GmbH und Vorsitzender des Mineralölwirtschaftsverbandes
DIE ROLLE DES ÖLS FÜR DIE ENERGIEVERSORGUNG DER ZUKUNFT

18. März 2005
Ort: Galeries Lafayette
Herr Thierry Prévost, Geschäftsführer der Galeries Lafayette
MODEDEFILE „SOMMERTRENDS 2005“
PRÄSENTATION DES UMBAUPROJEKTES IM MODE- UND GOURMETBEREICH

1. März 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr René Richter, Geschäftsführer der Spie GmbH
LOS 1.4 – LEHRTER BAHNHOF : FINANZIELLE RAHMENBEDINGUNGEN AUS SICHT EINES AUSFÜHRENDEN BAUUNTERNEHMENS

23. Februar 2005 (in Zusammenarbeit mit dem Institut Français Berlin)
Ort: Institut Français Berlin
Herr Jean-Jacques Aillagon, ehemaliger Kulturminister Frankreichs, Berater der Artemis Gruppe für kulturelle Angelegenheiten
Herr Rupert Graf Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft an der HU Berlin
DAS KULTURMÄZENATENTUM

8. Februar 2005
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Botschafter Dr. jur. Dietrich von Kyaw, zuletzt Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union in Brüssel
DAS DEUTSCH-FRANZÖSISCHE TANDEM IN DER SICH ERWEITERNDEN EU

20. Januar 2005
NEUJAHRSEMPFANG im Restaurant Piazza Italiana

30. November 2004
Ort: International Club im Auswärtigen Amt
Podiumsgespräch, moderiert durch Frau Pamela Stenzel, Rechtsanwältin und Außenhandelsrat Frankreichs, Vorstandsmitglied des Club des Affaires de Berlin mit der Beteiligung von:
Herr Heinz Putzhammer, Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstandes des Deutschen Gewerkschaftsbundes
Herr Dr. Axel Smend, geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen Agentur für Aufsichtsräte
Herr Dr. Malte Diesselhorst, Rechtsanwalt und Notar der Kanzlei Buse Heberer Fromm
Herr Dr. Torsten Fett, Rechtsanwalt der Kanzlei Nörr Stiefenhofer Lutz
Herr Dr. Goetz Martius, Wirtschaftsprüfer und geschäftsführender Gesellschafter der Kanzlei Kraatz Sondermann Martius, Präsident des Club des Affaires de Berlin
CORPORATE GOVERNANCE / IN WESSEN INTERESSE?

2. November 2004
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Prof. Dr. Peter Kunz, Leiter des MBA-Programms Management for Central and Eastern Europe an der Universität Viadrina
DIE ERFOLGREICHE UNTERNEHMERPERSÖNLICHKEIT
ENTWICKLUNG VON MANAGEMENT & UNTERNEHMERFÄHIGEITEN DURCH DAS MBA-PROGRAMM DER EUROPA-UNIVERSITÄT VIADRINA

25. Oktober 2004
Ort: Klosterfrau Berlin GmbH
Einladung des Freundeskreises Bertold Haag und der Klosterfrau Berlin GmbH zur Ausstellungseröffnung der Bilder und Collagen des Berliner Malers Bertold Haag:
Einführung durch Herrn Prof. Dr. Christoph Stölzl, langjähriger Generaldirektor des DHM und ehemaliger Berliner Kultursenator, Vizepräsident des Abgeordnetenhauses von Berlin und wissenschaftlicher Berater am Berliner Auktionshaus „Villa Grisebach“
KUNST IN DER FABRIK – RETROSPEKTIVE HAAG

19. Oktober 2004
Veranstaltung in der Französischen Botschaft unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Republik Frankreich Herr Claude Martin und mit der Unterstützung der Commerzbank AG
Grußwort des Botschafters, S.E. Herr Claude Martin und von Herrn Jean-Pierre Laboureix, Gesandter für Finanzen, Leiter der Finanz-, Wirtschafts- und Handelsabteilung für Deutschland
Begrüßung durch Herrn Hansgeorg Hauser, Beauftragter des Vorstandes, Commerzbank AG
Podiumsdiskussion unter der Leitung von Herrn Roland Krenz, Rechtsanwalt und Avocat, PricewaterhouseCoopers, Vize-Präsident des Club des Affaires de Berlin mit folgenden Teilnehmern:
Herr Xavier Bezancon, Generalsekretär des europäischen Forums der Generalunternehmer
Herr Albert Letondel, Direktor, Amec-Spie Deutschland
Herr Raoul Dessaigne, Geschäftsführer, Vinci Construction Deutschland
Herr Rainer Beisel, Geschäftsführer SKE GmbH (Vinci Gruppe) und Projektleiter „Schulen Offenbach“
Herr Reinhold Hüls, Geschäftsführer, Veolia Water Deutschland
Herr Hans Leister, Geschäftsführer, Connex Regiobahn Deutschland
Herr Matthias Herrmann, Geschäftsführer, Warnowquerung GmbH / Bouygues Gruppe
Herr Victor Garnreiter, Geschäftsführer, Eurawasser GmbH / Suez Gruppe
Herr Stefan Zackenfels, Mitglied des Abgeordnetenhauses, Haushaltsausschuss, SPD-Fraktion
Herr Nicolas Zimmer, Mitglied des Abgeordnetenhauses, Vorsitzender der CDU Fraktion
PUBLIC PRIVATE PARTNERSHIP (PPP) – EIN EUROPAWEITER MARKT IM UMBRUCH

5. Oktober 2004
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Christian Gianella und Herr Guillaume Chabert, Mission Economique (in Vertretung von
Herrn Jean-Pierre Laboureix, Gesandter, Leiter der Finanz-, Wirtschafts- und Handelsabteilung bei der französischen Botschaft)
DIE REFORMEN IN DEUTSCHLAND, EINE FRANZÖSISCHE SICHTWEISE

22. September 2004
Empfang im KaDeWe mit Vortrag und anschließendem Abendessen (exklusive Avant-Première vor der offiziellen Einweihung des neugestalteten Erdgeschosses im Oktober)
Herr Patrice Wagner, 1. Geschäftsführer des KaDeWe
METAMORPHOSE IM KADEWE – NEUGESTALTUNG DES HAUSES

7. September 2004
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Marcus H. Starke, Chairman/CEO von PUBLICIS Frankfurt
KOMMUNIKATION IN FRANKREICH UND DEUTSCHLAND – GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE

1. Juni 2004
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Michel Baum, Generalsekretär Veolia Water Deutschland und Vorstandsvorsitzender der RWE-Veolia Berlinwasser Beteiligungs AG
TEILPRIVATISIERUNG EINER ANSTALT ÖFFENTLICHEN RECHTS:
BERLINER WASSERBETRIEBE

6. April 2004
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Dr. Heinz Kierchhoff, Leiter Abteilung Wirtschaftsförderung bei der Wirtschaftsförderung Berlin International GmbH
ANSIEDLUNG UND AUßENWIRTSCHAFTSUNTERSTÜTZUNG – DIE ARBEIT DER WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG BERLIN INTERNATIONAL GMBH FÜR AUSWÄRTIGE UND BERLINER UNTERNEHMEN

2. März 2004
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Patentanwalt Dipl.-Ing. Hartmut Scholz, Europäischer Patent- und Markenvertreter
ERLANGUNG UND DURCHSETZUNG VON KENNZEICHNUNGS- UND MARKENRECHTEN DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT

23. Januar 2004
NEUJAHRSEMPFANG im Restaurant Käfer (unter der Reichstagkuppel)
S.E. Herr Fritjof von Nordenskjöld, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich
AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DEN DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN BEZIEHUNGEN

20. November 2003
Ort: Swissôtel Berlin
Herr Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks
PERSPEKTIVEN DES HANDWERKS IN EINEM GRÖßER GEWORDENEN EUROPA

4. November 2003
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Bernard Alran, Geschäftsführer der Gaz de France Deutschland GmbH
FRANKREICH – DEUTSCHLAND : EIN VERGLEICH DER ENERGIEPOLITIK, GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE

21. Oktober 2003 (Podiumsdiskussion gemeinsam mit der ESCP-EAP und der Europa Universität Viadrina)
Ort: ESCP-EAP
Prof. Dr. Herwig E. Haase, Rektor ESCP-EAP Berlin
Dr. Andreas Sperl, Chief Financial Officer Airbus
Freifrau Juliane von Friesen, Senatorin a,D, Vattenfall Europe AG
Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin Viadrina
ANFORDERUNG AN EINE INTERNATIONAL AUSGERICHTETE HOCHSCHULAUSBILDUNG

11. Oktober 2003
BESICHTIGUNG DER NEUEN FRANZÖSISCHEN BOTSCHAFT
(Architekt: Charles de Portzamparc)
Einweihung am 23.1.2003 durch Herrn Jacques Chirac, Präsident der Republik Frankreich, im Rahmen des 40. Geburtstags des Elysee-Vertrags

18. September 2003
Ort: Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. (VBKI in der Fasanenstrasse)
Herr Rainer Lüddemann, Geschäftsführer – Bundesverband der kommunalen und regionalen Telekomgesellschaft,
Herr Rüdiger Kramer, Geschäftsführer – BerliKomm Telekommunikationsgesellschaft mbH,
Herr Frank Düpmann, Bereichsleiter Marketing & Produktionsentwicklung – BerliKomm Telekommunikationsgesellschaft mbH
LIEBERALISIERUNG DER TELEKOMMUNIKATION IN DEUTSCHLAND,
CHANCEN UND PERSPEKTIVEN FÜR KUNDEN UND ANBIETER

24. Juni 2003
Ort: Novotel Berlin Mitte
Herr Frank Thiébaut, Direktor Air France Allemagne,
Frau Dagmar Schmidt-Huse, Air France Verkaufsdirektorin Norddeutschland
DIE LUFTFAHRT IN DER KRISE : DIE STRATEGIEN DER AIR FRANCE
Herr Burkhard Kieker, Projektsprecher Berlin Brandenburg International (Flughafen Schönefeld)
DAS PROJEKT DES KÜNFTIGEN GROßFLUGHAFENS SCHÖNEFELD

20. Mai 2003
Ort: Swissôtel Berlin
Herr Ehrhardt Bödecker, ehemaliger Inhaber der Weberbank, Inhaber des Brandenburg-Preußen Museums in Wustrau (Brandenburg)
DER ARBEITSMARKT GESTERN UND HEUTE

29. April 2003 (in Zusammenarbeit mit der Finanz-, Wirtschafts- und Handelsabteilung der Französischen Botschaft)
Ort: Auditorium der Französischen Botschaft
BERLIN – EIN INTERESSANTER STANDORT FÜR FRANZÖSISCHE UNTERNEHMEN?
Begrüßung durch S.E. Herr Botschafter Claude Martin
Begrüßung durch Herrn Dr. Goetz Martius, Präsident des Club des Affaires
Vortrag durch Herrn Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin
Diskussion moderiert durch Herrn Joachim Bauer, Moderator, ehemaliger Direktor des Berliner Büros des ZDF mit der Beteiligung von:
Herr Bernard Alran, Direktor Gaz de France Deutschland GmbH
Herr Christophe Hug, Direktor Vivid Water Deutschland GmbH
Frau Lauritano-Vergara, Direktorin Marathon Filmproduktion GmbH
Herr Thierry Prévost, Direktor Galeries Lafayette
Herr Quiqueran-Beaujeu, Generaldirektor Sanofi Synthelabo GmbH

3. April 2003
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Jean Simonin, Direktor Personal, Recht, Controlling und Ressourcen der PEUGEOT Deutschland GmbH
STRATEGIE FÜR EINEN AUFSCHWUNG: PEUGEOT IN DEUTSCHLAND

Herr Christian Curtil, Société Civile Professionnelle d’avocats, Paris,
Herr Dr. Hugues Lainé, CMS Hasche Sigle – Bureau Francis Lefebvre
RECHTLICHE ASPEKTE DEUTSCH-FRANZÖSISCHER WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN
Andrea Sorg, Sorg Consulting
DEUTSCH-FRANZÖSISCHE GESCHÄFTSBEZIEHUNGEN ERFOLGREICH MANAGEN
Frau Gisela Schumann, Holmberg GmbH & Co KG
BEISPIELE AUS DER PRAXIS
Herr Dr. Goetz Martius, Präsident des Club des Affaires de Berlin e.V.
20 JAHRE CLUB DES AFFAIRES : ERFOLGREICHE FÖRDERUNG DEUTSCH-FRANZÖSISCHER BEZIEHUNGEN
Herr Dr. Gilles Rabin, BIOTEAM
BIOTECHNOLOGIE – NETZWERKE IN FRANKREICH ERFOLGREICH NUTZEN

4. März 2003 (gemeinsame Veranstaltung mit der BAO BERLIN INTERNATIONAL GMBH)
Ort: Ludwig Erhard Haus
„WIRTSCHAFTSTAG FRANKREICH“
Herr Burkhard Kühn, BAO BERLIN International GmbH,
Herr Volkmar Strauch, Staatssekretär (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen)
DIE WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN ZWISCHEN BERLIN ET PARIS
Herr Jean-Pierre Novak, Handelsattaché und Leiter der Abteilung Neue Bundesländer, Französische Botschaft DIE WIRTSCHAFTLICHE SITUATION IN FRANKREICH
Herr Dr. Jörg Langer, Geschäftsführer der AHK Paris
DAS FRANKREICHGESCHÄFT IN DER PRAXIS – DIE ARBEIT DER AHK PARIS

13. Februar 2003 (Frühstücksseminar)
Ort: Peugeot Avenue Berlin
Herr Dr. Hugues Lainé, Rechtsanwalt und avocat, CMS Bureau Francis Lefebvre
DEUTSCH-FRANZÖSISCHE PERSONALENTSENDUNG
– SOZIALVERSICHERUNGS- UND STEUERRECHTLICHE ASPEKTE FÜR DEN MITARBEITER UND DAS UNTERNEHMEN –

30. Januar 2003
NEUJAHRSEMPFANG im International Club Berlin

26. November 2002
Ort: Hotel Palace Berlin
Herr Jacques Pateau, Professor für interkulturelles Management an der Universität Compiègne, Managing Director von Pateau Consultants
DAS INTERKULTURELLE ALS MANAGEMENT-TOOL:
DAS BEISPIEL DEUTSCHLAND-FRANKREICH

5. November 2002
Herr Henri Berthier, Geschäftsführer der Spie GmbH,
Herr René Richter, Kaufmännischer Leiter der Spie GmbH
BAUSTELLENBESICHTIGUNG DES PROJEKTES LOS 1.4 – LEHRTER BAHNHOF
VORTRAG ÜBER DAS BAUVORHABEN UND VORSTELLUNG DER GRUPPE SPIE

23. Oktober 2002
Ort: Commerzbank AG (Pariser Platz)
Herr Rolf Elgeti, Chef-Stratege der Commerzbank AG aus London
STRATEGISCHE ANLAGEALTERNATIVEN IN ZEITEN VOLATILER MÄRKTE

2. Oktober 2002
Ort: Marathon
Frau Cécile Lauritano-Vergara, Managing Director von MARATHON
DIE PRODUKTION VON ZEICHENTRICKFILMEN: EINE RICHTIGE INDUSTRIE

26. – 29. September 2002
Studienreise nach Franche-Comté / Bourgogne
KÄSEREI LIECHTI – EPENOUSE
DOMAINE BERTHET-BONDET MIT WEINVERKOSTUNG
MUSEE AMORA – DIE GESCHICHTE DES SENFES
LES CLOS DE VOUGEOT, ABBAYE DE CITEAUX
BEAUNE , CHATEAU DE POMMARD
WEINVERKOSTUNG BEI DOUDET-NAUDIN, SAVIGNY LES BEAUNE
RONCHAMPS KAPELLE (LE CORBUSIER)  UND BELFORT

17. September 2002
Ort: Sony (Kemperplatz)
Vortrag mit Besichtigung des SONY-CENTER
Herr Serge Foucher, Executive Vice President von Sony Europe
SONY EUROPE

12. Juni 2002
Ort: Hotel Savoy
BEGEGNUNG MIT FRANKOPHONEN JOURNALISTEN IN BERLIN

16. Mai 2002 (in Zusammenarbeit mit dem „International Club im Auswärtigen Amt“)
Ort: International Club im Auswärtigen Amt
Herr Prof. Dr. Rudolf von Thadden, Koordinator beim Bundeskanzler für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Direktor des BBI, Berlin-Brandenburgisches Institut für deutsch-französische Zusammenarbeit in Genshagen
TROTZ ALLEM BESONDERE DEUTSCH-FRANZÖSISCHE BEZIEHUNGEN?

30. April 2002
Ort: Times Bar im Hotel Savoy
ZIGARRENPRÄSENTATION DURCH DAS CASA DEL HAVANO IM HOTEL SAVOY

23. Januar 2002
Ort: Dresdner Bank (Pariser Platz)
Podiumsdiskussion:
Herr Dr. Hans-Joachim Haß, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.,
Herr Dr. Rolf Schneider, Dresdner Bank AG Frankfurt/Main,
Herr Thomas Fricke, Financial Times Deutschland,
Herr Vincent de Géligonde, Les Echos,
Herr Thierry Potock, Vivendi Deutschland GmbH
Herr Dr. Dietrich Beier, Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.
DIE KONJUNKTUR IN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH ZUM ZEITPUNKT DER EUROEINFÜHRUNG

18. Januar 2002
Ort: Restaurant Dieckmann im Châlet Suisse
NEUJAHRSEMPFANG

18. Dezember 2001
Ort: Rotes Rathaus
Herr Bertrand Saint-Guilhem, Leiter des Berliner Büros der Firma Spot Image SA
ERDBEOBACHTUNG MITTELS SATELLITENBILDER

4. Dezember 2001
Ort: Rotes Rathaus
Herr Dipl.-Geol. Josef Zens, Wissenschafts- und Umweltredakteur, Berliner Zeitung,
Herr Dr. Jörg Rothermel, Geschäftsführer der Fachvereinigung Organische Chemie (VCI),
Herr Dipl.-Ing. Robert Muhlke, Projektleiter Entwicklung, Gaz de France Deutschland GmbH
DAS KIOTO-PROTOKOLL ZWISCHEN UMWELT UND INDUSTRIE

6. November 2001
Ort: Refugium in der Französischen Kirche (Gendarmenmarkt)
Frau Heidi Warneke, Leiterin Auslandsrechte, Calmann-Lévy Verlag, Paris,
Herr Dr. Rainer Moritz, Geschäftsführer, Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
DAS VERLAGSWESEN IN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH ZIWSCHEN KULTUR UND COMMERZ

13. Oktober 2001
Ort: Friedrichstadtkirche (Gendarmenmarkt)
Einladung der Clubmitglieder zur Veranstaltung der Association des Anciens élèves de Sciences Po
Prof. Alfred Grosser
ELITEN: ZWEI MODELLE, EINE ZUKUNFT

12. Oktober 2001
Ort: „bureau français-allemand – deutsch-französisches büro » (Bfa-dfb) in Berlin-Adlershof
TECHNOLOGIEPARK ADLERSHOF
Herr Helge Neumann,
Herr Jean-François Renault, dfb (deutsch-französisches Büro)
VORSTELLUNG DES PROJEKTS ADLERSHOF,
RUNDGANG MIT BESICHTIGUNG EINIGER AUSGEWÄHLTER FIRMEN

26. September 2001
Einladung der Clubmitglieder zur Veranstaltung des Institut Français
„Paradoxe im Herzen der EU – Konstruktion: Deutschland – Frankreich“

5.-7. Oktober 2001
Reise nach Regensburg
DAS HISTORISCHE REGENSBURG
KLOSTER WELTENBURG
BESICHTIGUNG MIT FÜHRUNG DER KLOSTERKIRCHE ASAM
TREFFEN MIT DEN WIRTSCHAFTSJUNIOREN DER STADT REGENSBURG
BESICHTIGUNG DES FÜRSTLICHEN SCHLOSSES THURN & TAXIS

18. September 2001
Ort: Maison de France
Herr Helge Neumann,
Herr Jean-François Renault,
Leiter des deutsch-französischen Büros der Wista Management GmbH
PRÄSENTATION DER WISTA MANAGEMENT GMBH UND DES „dfb“, DEUTSCH-FRANZÖSISCHES BÜRO

12. September 2001
Ort: International Club Berlin
Herr Dr. Friedrich-Wilhelm Prinz von Preußen
DIE HUGENOTTEN IN BERLIN, ASPEKTE EINER KULTURELLEN BEREICHERUNG

3. Juli 2001
Ort: „Mercedes-Welt“ (Salzufer)
Vortrag mit Besichtigung
Herr Walter Müller, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin
DIE MERCEDES-WELT AM SALZUFER: AUSDRUCK EINER NEUEN VETRIEBSPHILOSOPHIE IN METROPOLEN MÄRKTEN

20. Juni 2001
Ort: Rolls Royce Deutschland GmbH in Dahlewitz (Brandenburg)
BESICHTIGUNG DER FIRMA ROLLS ROYCE DEUTSCHLAND GMBH, DAHLEWITZ

19. Mai 2001
Ort: Cargolifter AG in Brand (Brandenburg)
Herr Dr. Carl von Gablenz, Gründer und Vorstandsvorsitzender
VORTRAG UND BESICHTIGUNG DER FIRMA CARGOLIFTER AG

17. Mai 2001
Ort: Berliner Gaswerke AG
S.E. M. Claude Martin, Französischer Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland
STAND DER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN BEZIEHUNG

9. Mai 2001
Ort: Maison de France
Herr Bernard Greber, Geschäftsführer der Gaz der France Deutschland GmbH
ERDGAS WELTWEIT, GAZ DE FRANCE UND DIE DEREGULIERUNG DES ENERGIEMARKTES

10. April 2001
Ort: Hotel Palace Berlin
Herr Wolfgang Branoner, Senator für Wirtschaft und Technologie des Landes Berlin,
Herr Thierry Beaujard, Leiter der CanalWeb Deutschland AG (erster europäischer Fernsehanbieter im Internet),
Herr Paul Petit-Jean, Leiter der 404found! Deutschland GmbH (führender Softwarehersteller und Spezialist für e-Marketing)
BERLIN ALS STANDORT FÜR FRANZÖSISCHE START-UPS, BEISPIELE AUS DER PRAXIS

28. März 2001
Ort: Maison de France
Herr Olivier Pascal, Direktor Vivendi Water
PRÄSENTATION DER FIRMA VIVENDI WATER
Herr Marc Nouschi, Leiter des Französischen Informationszentrums
AKTIVITÄTEN DES „  CENTRE D’INFORMATION SUR LA FRANCE ACTUELLE“  (CIFRAC)

6. Februar 2001
Symposium in Zusammenarbeit mit der Europa-Universität Viadrina anlässlich der feierlichen Eröffnung des COLLEGIUM POLONICUM in Slubice
„POLEN ALS MITGLIED DER EUROPÄISCHEN UNION – POLITISCHE UND WIRTSCHAFTLICHE PERSPEKTIVEN AUS DER SICHT DES WEIMARER DREIECKS“
Politische Perspektiven der EU-Erweiterung
Chancen der EU-Erweiterung für polnische, französische und deutsche Unternehmen – Strategische Perspektiven für globale Unternehmen – Perspektiven für Investitionen in der Region

19. Januar 2001
Ort: Atrium der Deutsche Bank AG, Unter den Linden
NEUJAHRSEMPFANG
in Anwesenheit Seiner Exzellenz, der Botschafter der Republik Frankreich in der Bundesrepublik Deutschland und Ehrenpräsident des Clubs, Claude Martin
Musikalische Begrüßung durch das Lehrer-Ensemble der Deutsch-Französischen Musikschule e.V.

18. Dezember 2000
Ort: Berliner Schwimm- und Sprunghalle
S.E. der Botschafter der Republik Frankreich in der Bundesrepublik Deutschland, das Institut Français und die französischen sowie deutsch-französischen Vereinigungen
EINLADUNG ZUM FEIERN: ENDE DES FRANZÖSICHEN VORSITZES IM RAT DER EUROPÄISCHEN UNION UND ENDE DES JAHRES 2000…

29. November 2000
Ort: Hotel Palace Berlin
Herr Dr. Volker Hassemer, ehemaliger Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz in Berlin und derzeitiger Vorsitzender der Geschäftsleitung „Partner für Berlin“
DAS NEUE BERLIN UND SEINE PARALLELEN ZU PARIS

21. November 2000 (Frühstück mit Vortrag und Diskussion in Zusammenarbeit mit PWC Deutsche Revision, PricewaterhouseCoopers)
Ort: Opernpalais (Unter den Linden)
Herr Bernard Ott, Präsident des Club des Affaires de Berlin,
Herr Roland Krenz, Avocat au Barreau de Paris und Rechtsanwalt in Berlin, PWC,
Herr Hans-Ulrich Lauermann, Rechtsanwalt in Berlin, Steuerberater, Associé PWC
DIE NEUE DEUTSCHE STEUERREFORM IM EUROPÄISCHEN KONTEXT

21. Oktober 2000
Expo 2000 in Hannover
FÜHRUNG DURCH VERSCHIEDENE PAVILLONS (DEUTSCHLAND, E.U., NIEDERLANDE, FINNLAND, KROATIEN, POLEN, FRANKREICH, MEXIKO, NEPAL, JAPAN)

18. Oktober 2000
Hotel Palace Berlin
Herr Jochen Peter Breuer, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung JPB – La Synergie Franco-Allemande
DEUTSCH-FRANZÖSISCHE FUSIONEN – DIE MACHT DER WEICHEN FAKTOREN

21. – 24. September 2000
Studienreise in die Region Nord-Pas-de-Calais
LILLE, VORTRAG VON HERRN BRUNO BONDUELLE, PRÄSIDENT VON „ NORD-PAS-DE-CALAIS DEVELOPPEMENT“
KRISTALLFABRIK VON ARQUES
BRENNEREI (GENIEVRE DE HOULLE)
HAFEN VON DUNKERQUE
ERDGAS-TERMINAL FRANPIPE
BOULOGNE S. MER UND „ CENTRE NATIONAL DE LA MER NAUSICAA“
BRAUEREI (FERME BECK IN BAILLEUL)

30. Juni 2000
Ort: Club Nautique Français de Tegel e.V. (CNFT)
SOMMERNACHT AM TEGELER SEE auf dem einmalig gelegenem Wassergrundstück des CNFT

25. Mai 2000
Ort: Hotel „Crowne Plaza Berlin City Centre”
Herr Erik Izraelewicz, ehemaliger Chefredakteur von „Le Monde“ und derzeitiger Chefredakteur von „Les Echos“
DER NEUE FRANZÖSISCHE KAPITALISMUS

23. März 2000
Ort: Berlin Excelsior Hotel
Herr Pierre Janin, geschäftsführender Gesellschafter von Publicis Consultants
UNTERSCHIEDE IN DER KOMMUNIKATION ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH

23. Februar 2000
Ort: Hotel Schweizerhof Berlin
Herr Christian Noyer, Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB)
JÜNGSTE VERGANGENHEIT UND GLÄNZENDE ZUKUNFT DES EURO

11. Januar 2000
NEUJAHRSEMPFANG im Hotel Grand Hyatt Berlin
in Anwesenheit Seiner Exzellenz, der Botschafter der Republik Frankreich in der Bundesrepublik Deutschland und Ehrenpräsident des Clubs, Claude Martin

17. November 1999
Ort: Hotel maritim proArte
Herr Manfred Fink, Berufsdetektiv (öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Abhörsicherheit), seit 1990 überregional im Informationsschutz, Kommunikationssicherheit und Lauschabwehr tätig, Autor des Buchs „Lauschziel Wirtschaft“, zahlreiche Beiträge in Sicherheitsfachzeitschriften und im Sicherheits-Jahrbuch
INDUSTRIESPIONAGE

5. November 1999
Ort: Velodrom und Schwimmhalle
Das Velodrom und die Schwimmhalle sind fertiggestellt (siehe Vortrag vom 13.05.1998).
Einladung von Herrn Dominique Perrault dieses Ereignis am und im Pool zu feiern

14. Oktober 1999
Ort: Galeries Lafayette
Herr Patrice Wagner, Direktor der Galeries Lafayette in Berlin
BESICHTIGUNG DER GALERIES LAFAYETTE UND BÜFETT

23. bis 26. September 1999
Studienreise in die Touraine
KERNKRAFTWERK UND ATOMKRAFTMUSEUM IN CHINON
SCHLOß AZAY-LE-RIDEAU UND SCHLOß CHENONCEAU
WEINPROBE IM WEINKELLER COULY-DUTHEUIL IN CHINON
WACHSMUSEUM
GASSPEICHERANLAGE IN CHEMERY
STADTFÜHRUNG DURCH TOURS

25. Juni 1999
Sommerfest
OBERHAVELSEEN-RUNDFAHRT AUF DEM MOTORSCHIFF „HAVEL QUEEN“

11. Mai 1999
Ort: Hotel Palace Berlin
Herr Dr. Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
BEWÄLTIGUNG DER ARBEITSLOSIGKEIT, DEUTSCHER UND FRANZÖSISCHER WEG

27. März 1999
BESICHTIGUNG DER „ E L F “ – RAFFINERIE IN LEUNA UND VORTRAG

3. März 1999 (in Zusammenarbeit mit dem Institut Français Berlin)
Ort: Maison de France
VERNISSAGE MIT WERKEN VON FELICIO RODRIGUEZ

2. März 1999 (in Zusammenarbeit mit dem Institut Français Berlin)
Ort: Hotel Palace Berlin
Felicio Rodriguez et Francisco Hidalgo, französische Fotografen
FOTOAUSSTELLUNG MIT VORTRAG

18. Februar 1999
Ort: Hotel Four Seasons Berlin
Herr Ralf Hoffmann, Rechtsanwalt und Steuerberater in Berlin
Herr Michael Brosemer, Avocat à la Cour de Paris, Fachanwalt für französisches Steuerrecht
ERBSCHAFTSSTEUER BEI IMMOBILIENINVESTITIONEN IN DEUTSCHLAND UND FRANKREICH

26. Januar 1999
Ort: Opernpalais Berlin (Unter den Linden)
Herr Roland Krenz, Avocat français und deutscher Rechtsanwalt, Mitglied der Kanzlei PricewaterhouseCoopers, Berlin
KONSEQUENZEN DER NEUEN STEUERMAßNAHMEN IN DEUTSCHLAND FÜR FIRMEN UND UNTERNEHMER

22. Januar 1999
NEUJAHRSEMPFANG im Schloßhotel Vier Jahreszeiten

24. November 1998
Ort: Opernpalais Berlin (Unter den Linden)
Herr Dr. Hans Christoph von Rohr, Vorsitzender der Geschäftsführung des „IIC The New German Länder Industrial Investment Council GmbH“, Mitglied des Präsidiums des Wirtschaftsrates der CDU e.V., Bonn, Vorsitzender der Wettbewerbskommission des BDI
NEUE BUNDESLÄNDER: VORURTEILE UND PERSPEKTIVEN

27. Oktober 1998
Ort: Rotes Rathaus
Herr Heinz-Gerd Reese, Beamter in der Protokoll- und Auslandsabteilung der Senatskanzlei, Geschäftsführer der 1959 auf Initiative von Willy Brandt gegründeten Stiftung „Luftbrückendank“
50 JAHRE BLOCKADE UND LUFTBRÜCKE.
BERLIN SAGT DANKE.

30. September 1998
Ort: Hotel Berlin
Herr Minoru Tominaga, japanischer Unternehmensberater, Leiter des Just-in-Time-Instituts Düsseldorf, referiert seit 1986 vor europäischen Unternehmen zu japanischen Managementmethoden in der Ära der Kundenorientierung: „Kühlschränke für Eskimos, ein Ehebett für den Papst“; ein Provokateur: „Der Meister Deutschland ist fett und faul geworden“, „Die Deutschen wollen verdienen, nicht dienen“
DIE KUNDENFEINDLICHE GESELLSCHAFT

1. Juli 1998
SOMMERFEST im Schloßhotel Vier Jahreszeiten

9. Juni 1998
Ort: Opernpalais Berlin (Unter den Linden)
Herr Guy Sorman, Dozent am „Institut d’Etudes politiques de Paris“, Autor zahlreicher Bücher über Weltwirtschaft, Zivilisation und die französische Gesellschaft, ehemaliger Präsident der Arbeitsgruppe für Zukunftsforschung beim Premierminister, „Chevalier de la Légion d’honneur“
KANN SICH DIE EUROPÄISCHE WIRTSCHAFT DER AMERIKANISCHEN VORHERRSCHAFT WIDERSETZEN?

13. Mai 1998
Ort: Hotel Palace Berlin
Herr Dominique Perrault, Französischer Architekt und Städtebauer, Mitglied der „Légion d’honneur“, Mitglied der Architekturakademie, Großer Nationaler Architekturpreis 1993,
Herr Rolf Reichert, Deutscher Architekt und Partner beim Bau des Velodroms und der Schwimmsporthalle in Berlin, Vorstandsmitglied der Bayerischen Architektenkammer
DIE RADSPORTHALLE UND DIE SCHWIMMARENA IN BERLIN,
EIN FRANZÖSISCH-DEUTSCHES GROßPROJEKT AUS DEM WERK DOMINIQUE PERRAULTS

11. Februar 1998
Ort: Hotel Hilton Berlin
Herr Fred Maro, Berater von ausländischen Regierungschefs, deutschen Bundesministern und leitenden Managern großer Konzerne, international arbeitender Moderator, Berater im Team zur Wahlvorbereitung Clintons
ZERmotivation:
URSACHE FÜR DEN MANGEL AN SERVICEQUALITÄT IN DEUTSCHLAND
URSACHE FÜR MANGELNDEN UNTERNEHMENSERFOLG

9. Januar 1998
NEUJAHRSEMPFANG im Hotel „The Westin Grand Berlin“

27. November 1997
Ort: Hotel Palace Berlin
Herr Wilhelm von Boddien, Vorsitzender des Fördervereins Berliner Stadtschloß, Gründungsgeschäftsführer der Marketing-GmbH „Partner für Berlin“, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Lübeck
VISION ODER IDENTITÄT – NEUE ARCHITEKTUR FÜR BERLIN
(einschließlich Vorstellung des Konzepts zum Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses)

29. Oktober 1997
Ort: Hotel Berlin
Dr. Henrik Uterwedde, Kodirektor des Deutsch-Französischen Instituts Ludwigsburg, Mitherausgeber des Frankreich-Jahrbuches, Assoziiertes Mitglied des Frankreich-Zentrums der Universität Freiburg
WETTBEWERBSFÄHIGKEIT UND SOZIALER ZUSAMMENHALT: OPTIONEN UND ANSÄTZE IN FRANKREICH UND DEUTSCHLAND

23. September 1997
Ort: Hotel Palace Berlin
Herr Prof. Alfred Grosser, Prof. em. am Institut d’Etudes politiques, Paris; Präsident des CIRAC; Politischer Kolumnist für La Croix und Ouest-France; Friedenspreisträger (1975) des Deutschen Buchhandels
DEUTSCHLAND, FRANKREICH, EUROPA HEUTE: DIE SCHWIERIGEN IDENTITÄTEN

5. – 8. Juni 1997
Studienreise nach Lyon
– EILF-FORSCHUNGSZENTRUM SOLAIZE (CRES)
– EMPFANG IM RATHAUS DURCH DEN BÜRGERMEISTER, HERRN RAYMOND BARRE
mit Vortrag:
„DIE WIRTSCHAFTLICHE BEDEUTUNG DER REGION LYON IM NATIONALEN MAßSTAB“
– GEFÜHRTE EXKURSION IN DIE BEAUJOLAIS-WEINBERGE MIT WEINVERKOSTUNG

27. Mai 1997
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Edgar Most, Mitglied der Geschäftsleitung der DEUTSCHE BANK AG in Berlin
BEDEUTUNG DES STANDORTES OST-DEUTSCHLAND BZW. OST-EUROPA FÜR FRANZÖSISCHE UNTERNEHMEN

12. Februar 1997
Ort: Hotel Hilton Berlin
Herr Rudolf Beger, International Consultant
MEGATRENDS IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE

24. Januar 1997
NEUJAHRSEMPFANG im Hotel „maritim proArte“

30. Oktober 1996
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Mark Braun, Projektdirektor von Sir Norman Foster & Partners
UMBAU DES REICHSTAGGEBÄUDES

16. April 1996
Ort: Hotel Kempinski
Seine Exzellenz Herr François Scheer, Botschafter der Französischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland
DEUTSCHLAND, FRANKREICH UND EUROPA HEUTE

13. Februar 1996
Ort: Hotel Hilton Berlin
Herr Jean Boissonnat, Mitglied des Geldpolitischen Rates der Banque de France
DIE UNABHÄNGIGE BANQUE DE FRANCE, TRÄGER DER WÄHRUNGSUNION

12. Januar 1996
NEUJAHRSEMPFANG im Grand Hotel Berlin

5. Dezember 1995
Ort: Hotel Radisson-Plaza
Herr Frank-Uwe Fricke, alleiniger Vorstand der Euro-Change Wechselstuben AG, Berlin
DIE EUROPÄISCHE WÄHRUNGSUNION: KONTROVERSE ZWISCHEN WIRTSCHAFTSPOLITIK UND SPARERÄNGSTEN

8. November 1995
Ort: Hotel Kempinski
Direktion des Institut Français Berlin
KULTURTRANSFER FRANKREICH – DEUTSCHLAND

26. September 1995
Ort: Hotel Schweizer Hof Berlin
Herr Jacques Bahry, Generaldirektor der Gruppe CESI (Centre d’Etudes Supérieures Industrielles)
PERSPEKTIVEN DER BERUFLICHEN BILDUNG IM EUROPA VON MORGEN

25. August 1995
Ort: Berliner Dom
Herr Rüdiger Hoth, Dombaumeister Berliner Dom
GESCHICHTE DES BERLINER DOMS UND FÜHRUNG DURCH DEN BERLINER DOM

31. Mai 1995
Ort: Friedrichstadtpassagen, Quartier 207
Herr Pomel, Geschäftsführer der CBC Immobilien-Entwicklungs GmbH
BESUCH DER FRIEDRICHSTADTPASSAGEN QUARTIER 207
BESICHTIGUNG DES BAUWERKS DES ARCHITEKTEN JEAN NOUVEL (vor Einzug der Mieter, darunter Galeries Lafayette)
ERLÄUTERUNG DES MODELS UND VORFÜHRUNG EINES VIDEOS

4. Mai 1995
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Peter S. Rogers, Partner bei Price Waterhouse
ERFAHRUNGEN BEI AUFBAU UND LEITUNG EINES UNTERNEHMENS IN ZENTRAL RUSSLAND

30. März 1995
Ort: Hotel Berlin
Herr Claude Le Gal, Gesandter für Wirtschaft und Handel, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland
DIE DERZEITIGE FRANZÖSISCHE PRÄSIDENTSCHAFT IN DER EUROPÄISCHEN UNION UND DIE DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN BEZIEHUNGEN

9. – 12. März 1995
Studienreise nach Toulouse
BESICHTIGUNG VON TOULOUSE / MESSEBESUCH CIAM
EMPFANG DER IHK TOULOUSE
BESICHTIGUNG VON „AEROSPATIALE TOULOUSE“
BESICHTIGUNG VON ALBI UND CORDES
WEINVERKOSTUNG

28. Februar 1995
Ort: Hotel Berlin
Herr Ahmed ÇAKIR, Leiter des Instituts für Arbeits- und Sozialforschung; Forschungsgesellschaft mbH, Berlin
ERGONOMIE – EINE WISSENSCHAFT ALS WIRTSCHAFTSFAKTOR

27. Januar 1995
NEUJAHRSEMPFANG im Maritim Grand Hotel

30. November 1994
Ort: Hotel Berlin
Herr Falkenburger, Konferenzdolmetscher
GESCHICHTE, GESCHICHTEN,
ERINNERUNGEN EINES KONFERENZDOLMETSCHERS AUF HÖCHSTER EBENE

5. Oktober 1994
Ort: Hotel Radisson Plaza
Herr Fischer, Generalvertreter der SNCF Deutschland
DIE SNCF IN DEUTSCHLAND UND DIE ZUKUNFT DER EISENBAHN IN EUROPA

8. Juni 1994
Ort: Hotel Hilton Berlin
Herr Robert Baconnier, Vorstandsvorsitzender des Bureau Francis Lefebvre,
Herr François Hellio, internationale Abteilung des Bureau Francis Lefebvre,
Vertreter französischer Unternehmen in den neuen Bundesländern
DIE FRANZÖSISCHEN UNTERNEHMEN IN DEN NEUEN BUNDESLÄNDERN:
ERFAHRUNGEN BEI INVESTITIONEN UND DER ZUSAMMENARBEIT MIT DEUTSCHEN PARTNERN

20. April 1994
Ort: Grand Hotel Esplanade
Frau Yasmine Mahmoudieh, MAHMOUDIEH DESIGN
„INTERIOR DESIGN“
DIE BEDEUTUNG UND NOTWENDIGKEIT FÜR DIE WIRTSCHAFT UND DAS LEBEN

16. März 1994
Ort: Hotel Berlin
Herr Uwe Greve, Journalist und Schriftsteller
DEFIZITE DER MARKTWIRTSCHAFT

11. Februar 1994
DINER DANSANT im Cercle de Lattre de Tassigny, Quartier Napoléon, unter der Schirmherrschaft von
Herrn General Brullard, Kommandant der in Berlin stationierten französischen Streitkräfte

2. Dezember 1993
Ort: Grand Hotel Esplanade
Frau Edith Cresson, ehemalige Premierministerin, Vorstandsvorsitzende der Firma Services Industries Stratégies International et Environnement S.A. (S.I.S.I.E.)
DIE ENTWICKLUNG OSTEUROPAS: DIE NEUE INDUSTRIELLE HERAUSFORDERUNG

27. Oktober 1993
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Philippe Koebel, Geschäftsführer von France Telecom Deutschland GmbH
DIE WELTWEITE ENTWICKLUNG DER TELEKOMMUNIKATION:
NEUE PARTNERSCHAFTEN – NEUE MÄRKTE

8. September 1993
Ort: Berlin Hilton Hotel
Herr François Doubin, ehemaliger Handelsminister, Vorsitzender des französischen Instituts für Außenhandel (C.F.C.E.)
DIE ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN FRANKREICH UND DEN NEUEN BUNDESLÄNDERN — DIE ROLLE DES C.F.C.E.

23. Juni 1993
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Dieter Wolf, Präsident des Bundeskartellamtes
EUROPÄISCHE HERAUSFORDERUNGEN AN DAS BUNDESKARTELLAMT

28. April 1993
Ort: Berlin Hilton Hotel
Herr Thomas Bach, Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees
AKTUELLE FRAGEN ZU OLYMPIA

3. Februar 1993 (Einladung des Vorstands der Deuschen Renault AG und des Club des Affaires de Berlin)
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Luc-Alexandre Ménard, Vorstandsvorsitzender Deutsche Renault AG
Dîner-débat anläßlich der bevorstehenden Markteinführung des RENAULT „SAFRANE“ in Deutschland
„OSTDEUTSCHLAND: EINE CHANCE FÜR EUROPA – DAS BEISPIEL RENAULT“

2. Dezember 1992
Ort: Berlin Hilton Hotel („Dom-Hotel“)
Herr Henri Monod, Beauftragter der Treuhandanstalt in Frankreich
DIE TREUHANDANSTALT UND DIE DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN BEZIEHUNGEN
Herr Dr. Wolfgang Vehse, Direktor der Treuhandanstalt für internationale Beziehungen
DIE TREUHANDANSTALT: EIN MODELL FÜR OST-EUROPA?

28. Oktober 1992
Ort: Bristol Hotel / Kempinski Berlin
Prof. Dr. Reinhard Furrer, Physiker, Univ.-Professor, Wissenschafts-Astronaut, Geschäftsführer
WIB Weltraum-Institut Berlin GmbH“
EUROPAS LANGER WEG INS ALL

8. – 11. Oktober 1992
Studienreise nach Straßburg (Elsass)
Empfang der STRASBOURG-PROMOTION-EVENEMENTS SA / STRASBOURG DEVELOPPEMENT SA im Palais des Congrès und Filmvortrag « VILLE DE STRASBOURG»
Empfang der STADT STRASBOURG im Hôtel de Ville
« SON ET LUMIERE » – Schauspiel in der Kathedrale
Führung im EUROPA PARLAMENT , Vortrag « DIE EUROPÄISCHEN INSTITUTIONEN»
Empfang der SOCIETE GENERALE ALSACIENNE DE BANQUE SA
Schifffahrt « Nymphe de l’Ill » mit Abendessen an Bord
Fahrt über die WEINSTRASSE von Straßburg nach Colmar, Führung durch das Weingut DOPFF in RIQUEWIHR, Weinprobe im „DOMAINE AU MOULIN »
Busfahrt durch das Viertel LA PETITE VENISE und Führung durch das MUSEUM UNTERLINDEN in Colmar
Führung und Candle-Light-Dinner im CHATEAU HT-KOENIGSBOURG
Führung durch die KATHEDRALE in Straßburg und Busfahrt durch das Viertel LA PETITE FRANCE

11. Juni 1992
Ort: Hilton Hotel Berlin
Herr Walter Hirche, Minister für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie des Landes Brandenburg
BRANDENBURG – MITTEN IM NEUEN EUROPA

4. März 1992
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Dr.-Ing. Heinz Gretz, Mitgründer und Vorstandsmitglied der Hamburger « Gesellschaft zur Einführung des Wasserstoffs in die Energiewirtschaft“
WASSERSTOFF, EINE SAUBERE ENERGIE MIT VERGANGENHEIT – ABER AUCH MIT ZUKUNFT?

22. Januar 1992
NEUJAHRSEMPFANG im Pavillon du Lac
DIE GESCHICHTE DES SAXOPHONS ZWISCHEN PARIS UND BERLIN
erzählt und gespielt von Herrn Christian Peters (Saxophon);
Begleitung am Klavier: Frau Yoriko Ikeya-Fuchino

4. Dezember 1991
Ort: Grand Hotel Esplanade
S.E. Herr Serge Boidevaix, Französischer Botschafter in Bonn
DIE VERANTWORTUNG VON FRANKREICH UND DEUTSCHLAND IM EUROPA VON HEUTE UND MORGEN

23. Oktober 1991
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Dr.-Ing. Herbert Gassert, Vorsitzender des Ausschusses für Umweltpolitik des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V., Mitglied des Aufsichtsrates der Asea Brown Boveri, Mannheim
UMWELTSCHUTZ IN EUROPA

30. September 1991
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Pierre-Paul Sagave, Professor, Universität Paris X, Laureat des Alexander von Humboldt-Preises, Inhaber der Goethe-Medaille, Mitglied der Historischen Kommission zu Berlin
PARIS – BERLIN : ZWEI HAUPTSTÄDTE IN NEUEM AUFSCHWUNG

25. August 1991
Ort: Bode Museum
Herr Dr. Christian Theuerkauff, Hauptkustos an der Skulpturengalerie, Staatliche Museen, Stiftung Preußischer Kulturbesitz
FÜHRUNG IM BODE-MUSEUM

19. Juni 1991
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Peter Corterier, Generalsekretär der Nordatlantischen Allianz, Brüssel
DIE ZUKUNFT DER EUROPÄISCHEN SICHERHEIT

24. April 1991
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Prof. Dr. Bruno Leblanc, Direktor der EAP für Europa – Ecole Européenne des Affaires – ,
Herr Prof. Dr. Reinhard Hünerberg, Direktor der EAP Berlin (Europäische Wirtschaftshochschule)
DIE AUSBILDUNG ZUM EUROPÄISCHEN MANAGER

18. Februar 1991
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Walter Schütze, Geschäftsführer des Deutsch-Französischen Studienkomitees im Französischen Institut für Internationale Beziehungen (IFRI), Paris
DIE ENTWICKLUNG DER LÄNDER IN MITTEL- UND OSTEUROPA:
EINE HERAUSFORDERUNG FÜR DIE GEMEINSCHAFT DER ZWÖLF

26. Januar 1991
NEUJAHRSEMPFANG im Pavillon du Lac

16. Januar 1991
BESICHTIGUNG DER SCHERING AG, BERLIN (FÜHRUNG DURCH DIE ZENTRALE VERPACKUNG UND VERSORGUNG)
Begrüßung und Ansprache von Herrn Dr. Giuseppe Vita, Vorstandsvorsitzender der SCHERING AG
DAS UNTERNEHMEN DER 90er JAHRE

10. Dezember 1990
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Günter Bernhardt, Stellvertretender Generaldirektor von Bouygues für Deutschland,
Herr Emmanuel Forest, Generalsekretär der Internationalen Hoch- und Tiefbaubranche von Bouygues
DER TUNNEL UNTER DEM ÄRMELKANAL / DAS GRÖSSTE BAUWERK DES JAHRHUNDERTS

7. November 1990
Ort: Grand Hotel Esplanade
Frau Dr. Hanna-Renate Laurien, MdA
DEUTSCHLAND IN EUROPA

18. bis 21. Oktober 1990
Studienreise nach Paris
Firma BOUYGUES in Saint-Quentin-en-Yvelines
CITE DES SCIENCES
Firma LENOTRE und ECOLE HOTELIERE in Plaisir
SENAT
diverse MUSEEN

26. September 1990
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Volker Büring, Generaldirektor der Accor Gruppe, Evry
DIE ACCOR GRUPPE, FRANZÖSISCHE HOTELLERIE-, GASTRONOMIE- UND DIENSTLEISTUNGSGRUPPE UND IHRE INTERNATIONALE ZIELSETZUNG
Herr Achim Terrahe, Vorstandsvorsitzender der Accor Gruppe Deutschland
DIE ACCOR GRUPPE IN DEUTSCHLAND (OST UND WEST); IHRE DERZEITIGE PRÄSENZ UND ZUKÜNFTIGE STRATEGIE

21. Juni 1990
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Jean-Pierre Courteau, Direktor des französischen Fremdenverkehrsamtes, Frankfurt
DER DEUTSCHE TOURISMUS NACH FRANKREICH:
IST-STAND UND PERSPEKTIVEN

2. Mai 1990
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Claude Fabre, Aufsichtsratsvorsitzender der Euro Radio Saar GmbH, Aufsichtsratsvorsitzender der Euro Radio Saar GmbH
RADIO : EIN PRODUKT FÜR DEN EXPORT

21. Februar 1990
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Prof. Dr. med. Dietrich Schmähl, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Toxikologie und Chemotherapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg
NUTZEN UND RISIKEN DER KREBSBEHANDLUNG

26. Januar 1990
NEUJAHRSEMPFANG im Pavillon du Lac

29. November 1989
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Generalmajor François Cann, Chef der französischen Militärregierung und Kommandant des Französischen Sektors in Berlin
DIE FRANZOSEN IN BERLIN

5. bis 8. Oktober 1989
Studienreise nach Nizza
Technologie-Park SOPHIA-ANTIPOLIS
Firma AMADEUS in Sophia-Antipolis
Firma GALIMARD in Grasse
Kongresszentrum ACROPOLIS
diverse MUSEEN
Cimiez, Villefranche-sur-mer, Monaco

10. September 1989
Ort: Skulpturengalerie, Staatliche Museen, Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Herr Dr. Christian Theuerkauff, Oberkustos der Skulpturengalerie
FÜHRUNG MIT ERLÄUTERUNGEN ZUM THEMA „BRANDENBURG, PREUßEN UND DIE NIEDERLANDE IM 17. UND 18. JAHRHUNDERT“

28. Juni 1989
Ort: Grand Hotel Esplanade
Herr Robert Koschitz, Geschäftsführer, Publicis Werbeagentur GmbH, Frankfurt
DER VERBRAUCHER DER 90er JAHRE

26. April 1989
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Dr. Horst Werner Selzer, Geschäftsführer, Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie (in Vertretung von Herrn Dr. Mult.E.H.Dipl.-Ing. Ludwig Bölkow)
ENERGIE IM NÄCHSTEN JAHRHUNDERT – BEDARF UND DECKUNG –

15. Februar 1989
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Roland de Bonneville, Präsident der CCFA,
Herr Gilles Untereiner, Direktor der CCFA
BILANZ UND PERSPEKTIVEN DER FRANZÖSISCHEN INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER IN DEUTSCHLAND (CCFA)

20. Januar 1989
NEUJAHRSEMPFANG im Pavillon du Lac

23. November 1988
Ort : Produktionstechnisches Zentrum Berlin (PTZ)
Vortrag und Besichtigung des PTZ
Herr Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Dr. Ing.-E.h. Günter Spur, Leiter des Produktionstechnischen Zentrums PTZ Berlin, Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Professor an der Technischen Universität Berlin
MANAGEMENT UND TECHNOLOGIE IM ZUKÜNFTIGEN EUROPA

14. September 1988
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Frau Séverine Israel, Hauptverwaltungsrat bei der Kommission der Europäischen Gemeinschaft, Brüssel, Generaldirektion XV – Finanzinstitutionen und Gesellschaftsrecht
DIE E W I V (EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTLICHE INTERESSENVEREINIGUNG), EINE FORMEL DER ZUKUNFT

5. Juni 1988
Ort: „Skulpturengalerie“, Staatliche Museen, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin-Dahlem
Herr Dr. Christian Theuerkauff, Oberkustos an der Skulpturengalerie
FÜHRUNG MIT ERLÄUTERUNGEN ZUM THEMA „SKULPTUREN UND MALEREI“

25. Mai 1988
Ort: Hotel Berlin
Herr Hubert G. Lutz, Geschäftsführer der ELF Mineraloel GmbH, Düsseldorf
DER DEUTSCHE MINERALÖLMARKT : SEIN DERZEITIGER STAND UND SEINE POSITION IN EUROPA

18. April 1988
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Xavier de Villepin, Senator der im Ausland ansässigen Franzosen, Präsident der französischen Handelskammern im Ausland, Paris
DIE VERLAGERUNG DER WELTWIRTSCHAFT VOM ATLANTISCHEN ZUM PAZIFISCHEN RAUM

16. März 1988
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Thierry Martin, Generaldirektor des C.A.D., Büro für wirtschaftliche Entwicklung und Förderung der Côte d’Azur
Herr Georges Huber, Verkaufs- und Marketingdirektor Kongresszentrum Nizza
COTE D’AZUR : DIE NEUE ORIENTIERUNG IN WIRTSCHAFT UND FREMDENVERKEHR

13. Januar 1988
NEUJAHRSCOCKTAIL im Pavillon du Lac

25. November 1987
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
S.E. Herr Serge Boidevaix, Französischer Botschafter in Bonn
AKTUELLE FRAGEN ZUR DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN ZUSAMMENARBEIT

7. Oktober 1987
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Prof. Dr. André-Jean Berteaud, Forschungsdirektor am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS), Präsident Microondes Energie Systèmes, Paris
EIGENSCHAFTEN UND ANWENDUNGSBEREICHE DER MIKROWELLE ZUR SCHNELLEN TROCKNUNG ODER BESCHICHTUNG VON NICHTLEITENDEN MATERIALIEN

29. September 1987
Ort: Restaurant Alt-Luxemburg
VERKOSTUNG ELSÄSSER WEINE AUS DEM HAUSE KUENTZ-BAS IN HUSSEREN-LES-CHATEAUX MIT MENÜ VORBEREITET DURCH HERRN KARL WANNEMACHER

11. September 1987
Ort: Hotel Berlin
Herr Jean Signoret, Direktor, Air France (Frankfurt am Main)
ZWEI KONKURRENZBEISPIELE ZWISCHEN FLUG- UND BAHNREISEN ODER
AIRBUS GEGEN T G V

21. Juni 1987
Ort: „Skulpturengalerie“, Staatliche Museen, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin-Dahlem
Herr Dr. Christian Theuerkauff, Oberkustos an der Skulpturengalerie
FÜHRUNG MIT ERLÄUTERUNGEN ZUM THEMA „BILDNISSE UND ALLEGORIEN DER RENAISSANCE UND DES BAROCK“

22. Mai 1987
Ort: Hotel Berlin
Herr Maxime Kleinpeter, Sonderbeauftragter der Generaldirektion der EDF (Electricité de France), Stellvertreter des Geschäftsführers der Organisation der Kernenergie-Erzeuger
DIE ZUKUNFT DER STROMVERSORGUNG ÜBER DIE KERNENERGIE :
TECHNISCHE UND WIRTSCHAFTLICHE ASPEKTE AM BEISPIEL FRANKREICH

25. März 1987
Ort: Berlin Penta Hotel
Herr Gottfried Landwehr, Vorstand des Physikalischen Instituts der Universität Würzburg
ANWENDUNG STARKER MAGNETFELDER UND RADIOASTRONOMIE, ZWEI THEMEN EINER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN DER MAX-PLANCK GESELLSCHAFT (MPG) UND DEM CENTRE NATIONAL DE LA RECHERCHE SCIENTIFIQUE (CNRS)

28. Januar 1987
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Ralph P. Odendall, Präsident der Banque Veuve Morin-Pons, Lyon, France
(Groupe Dresdner Bank)
FINANZPLATZ PARIS – WELCHE ERFOLGE HAT DIE POLITIK DER LIBERALISIERUNG DER FRANZÖSISCHEN REGIERUNG?

26. November 1986
Ort: Hotel Berlin
Herr Peter Kania, Leiter der Militärischen Luftfahrtprogramme, Dornier GmbH, Friedrichshafen
ALPHA-JET, BEISPIEL EINER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN ZUSAMMENARBEIT

12. November 1986
Ort : Hotel Ibis
Herr Paul Clave, Repräsentant der Auslandsfranzosen im französischen Auswärtigen Amt, Mitglied des Institut Economique de Paris, Vorstandsmitglied des Club des Affaires de Berlin,
Herr Jean-Marie Schott, Direktor des Büros für Industrielle Entwicklung in Frankreich (BIEF, Frankfurt/Main)
NEUE ORIENTIERUNG DER FRANZÖSISCHEN WIRTSCHAFTSPOLITIK IM HINBLICK AUF INVESTITIONEN / DIE ANGEBOTE DER D.A.T.A.R

1. Oktober 1986
Ort: ICC (Internationales Congress Centrum Berlin)
Herr Luc Brunet, Senior Consultant Intelmatique, Paris
MINITEL – ERFOLGSSTORY DES FRANZÖSISCHEN BILDSCHIRMTEXTT-SYSTEMS
Herr Eric Danke, Projektleiter BTX
BTX – AUSBAU 1987

5. Juni 1986
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
Herr Cornel Renfert, Geschäftsführer der Offiziellen Deutsch-Französischen IHK, Paris,
Herr RA Dr. Thomas Gross, Anwaltsbüro Berlioz & Partner, Paris
AUFGABEN DER OFFIZIELLEN DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER IN FRANKREICH SOWIE DES DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN SCHIEDSGERICHTES

16. April 1986
Ort: Hotel Schweizerhof Berlin
Herr Raymond Dumey, Leiter der Sektion Fernmeldewesen bei der Generaldirektion für Wettbewerb der EG-Kommission, Brüssel
DIE FÜR UNTERNEHMEN GELTENDEN EG-WETTBEWERBSREGELN

5. Februar 1986
Ort: Hotel novotel berlin – airport
Herr Götz Volmer, Direktor, Unternehmensverbindungen Honeywell-Bull AG
DIE CHIP-KARTE : UTOPIE ODER REALITÄT

27. November 1985
Ort: Hotel Berlin
Herr Louis Kermann, Ingenieur an der Technischen Abteilung des T.G.V., Französische Eisenbahnen, Paris
DIE TECHNISCHEN SOWIE WIRTSCHAFTLICHEN VORZÜGE DES FRANZÖSISCHEN HOCHGESCHWINDIGKEITSZUGES (T.G.V.)

25. September 1985
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
S.E. Herr Jacques Morizet, Französischer Botschafter bei der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
DIE ROLLE DES FRANZÖSISCHEN BOTSCHAFTERS BEI DEN ORGANISATIONEN, DIE IM RAHMEN DER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN ZUSAMMENARBEIT ENTSTANDEN SIND

5. Juni 1985
Ort: Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF), Ackerstraße, TU Berlin
Vorstellung industrieller Roboter, deren Software im Institut entwickelt wurden;
Besichtigung der Firma RO-BER (Berliner Innovations- und Gründerzentrum , BIG): spezielle Robotersysteme
Herr Prof. Dr.-Ing., Dr. h.c. Günter Spur, Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF), TU Berlin und des Fraunhofer Instituts für Produktionsanlagen und Produktionstechnik
ROBOTERTECHNOLOGIE UND DIE FABRIK VON MORGEN

17. April 1985
Ort: FCB Berlin Werbeagentur GmbH
Herr Peter M. Haller, Hauptgeschäftsführer der Firma FCB Berlin Werbeagentur GmbH
DER UNTERSCHIED ZWISCHEN DEUTSCHER UND FRANZÖSISCHER FERNSEHWERBUNG

6. Februar 1985
Ort: Pavillon du Lac
Herr Heinz Delam, Geschäftsführer der Firma GERB, Gesellschaft für Isolierung mbH,
Président du Directoire GERB S.A., Saint-Nazaire
ERFAHRUNGEN BEI DER INDUSTRIE-ANSIEDLUNG IN FRANKREICH

23. Januar 1985
NEUJAHRSEMPFANG im Pavillon du Lac

28. November 1984
Ort: Pavillon du Lac
Herr Reinhold Gokl, Technologievermittlungsagentur Berlin
DATENBANKEN FÜR MARKT- UND TECHNOLOGIEINFORMATIONEN, ANGEBOTE AM STANDORT BERLIN

28. September 1984
Ort: ICC (Internationales Congress Centrum Berlin)
(Gäste: eine Gruppe französischer Geschäftsleute, „Ehemalige“ der Wirtschaftshochschule (HEC), Paris, die in Deutschland ansässig sind)
Präsentation der AMK (Ausstellungs-, Messe-, Kongress-GmbH), anschließend Vortrag:
Herr Manfred Barth, Bank für Handel und Industrie AG,
Herr Achim Berk, BC Berlin-Consult GmbH,
Herr Leo Grosskopf, Berliner Absatz-Organisation
BERLIN, STANDORT FÜR DEN HANDEL MIT DEM OSTEN

6. Juni 1984
Ort: Hotel Inter.Continental Berlin
(Gäste: Herr François Chaniot, Präsident der Vereinigung der Absolventen der Wirtschaftshochschule Lyon und eine Gruppe französischer Geschäftsleute, „Ehemalige“ dieser Wirtschaftshochschule, die in der Bundesrepublik Deutschland ansässig sind)
Herr Daniel George, Gesandter, Leiter der Abteilung für Wirtschaft und Handel bei der Französischen Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
IST DIE DEUTSCH-FRANZÖSISCHE INDUSTRIELLE ZUSAMMENARBEIT BEFRIEDIGEND? WIE KANN SIE ERWEITERT WERDEN?

4. April 1984
Ort: Pavillon du Lac
Herr Maxime Vitu, Direktor,
Herr Jean-Pierre Courteau, Leiter der Förderungsabteilung Französisches Fremdenverkehrsamt, Frankfurt
DER DEUTSCHE TOURISMUS IN FRANKREICH

8. Februar 1984
Ort: Pavillon du Lac
Herr André Teissier, Hauptdirektor, Chemie, München,
Herr Ferdinand Duhr, Leiter der Dienststelle Berlin, Europäisches Patentamt
DAS EUROPÄISCHE PATENTAMT : WARUM ?

30. November 1983
Ort: Pavillon du Lac
Herr Hubert Neu, Leiter des Referats Investitionsgütermessen bei Promo-Salons, Köln
INTERNATIONALE FACHMESSEN IN FRANKREICH

12. Oktober 1983
Ort: Pavillon du Lac
Herr Roger Falck, Direktor, Büro für Industrielle Entwicklung in Frankreich (DATAR)
ZWANZIG JAHRE DEUTSCH-FRANZÖSISCHE ZUSAMMENARBEIT